#16

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 19.11.2017 18:08
von Anthea | 12.276 Beiträge

Das Forum selbst heißt Naher und Mittlerer Osten

Und dieser Thread hier ist spezialisiert anhand des von mir eingestellten Artikels mit entsprechender Headline. Und darin sind Fragen gestellt.

Und es sollte in diesem Thread ausschließlich um die islamische Welt gehen. Und nicht um Israel. Die Probleme untereinander geben doch auch Anlass zu Fragen und Diskussionen.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#17

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 19.11.2017 18:54
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #16
Und es sollte in diesem Thread ausschließlich um die islamische Welt gehen. Und nicht um Israel. Die Probleme untereinander geben doch auch Anlass zu Fragen und Diskussionen.


Ich hatte keine Ahnung, dass es in diesem Thread ausschliesslich um die islamische Welt gehen soll. (Die sich uebrigens nicht auf die Arabische Halbinsel beschraenkt, sie ist nur ein kleiner Teil davon).
Jetzt weiss ich es, danke. Natuerlich gibt es Probleme "untereinander" es ist ja nicht so, dass ich diese leugnen wuerde. In meinem Beitrag #8 bin ich darauf eingegangen.

Schade nur, wenn man zu Themen, explizit zu diesem komplexen, nur eingeschraenkt diskutieren soll.



zuletzt bearbeitet 19.11.2017 18:57 | nach oben springen

#18

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 19.11.2017 20:36
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von antenna im Beitrag #17
Zitat von Anthea im Beitrag #16
Und es sollte in diesem Thread ausschließlich um die islamische Welt gehen. Und nicht um Israel. Die Probleme untereinander geben doch auch Anlass zu Fragen und Diskussionen.


Ich hatte keine Ahnung, dass es in diesem Thread ausschliesslich um die islamische Welt gehen soll. (Die sich uebrigens nicht auf die Arabische Halbinsel beschraenkt, sie ist nur ein kleiner Teil davon).
Jetzt weiss ich es, danke. Natuerlich gibt es Probleme "untereinander" es ist ja nicht so, dass ich diese leugnen wuerde. In meinem Beitrag #8 bin ich darauf eingegangen.

Schade nur, wenn man zu Themen, explizit zu diesem komplexen, nur eingeschraenkt diskutieren soll.








Nein, antenna, zu diesem Thema darfst du alles sagen, was mit Nahost zu tun hat. Aber bitte doch die Vorgabe in den einzelnen Intros beachten. Diese rief nicht dazu auf, sich über Israel zu unterhalten.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#19

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 20.11.2017 06:00
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #18
Nein, antenna, zu diesem Thema darfst du alles sagen, was mit Nahost zu tun hat. Aber bitte doch die Vorgabe in den einzelnen Intros beachten. Diese rief nicht dazu auf, sich über Israel zu unterhalten.


Anthea, ich weiss es zu schaetzen, dass ich hier ueber alles reden darf. Allerdings betrachte ich es als Einschraenkung, nur nach Vorgabe eines einzelnen Intros zu diskutieren.
Was habe ich nun daraus gelernt? Jeweils ein neues Thema im Nahostforum zu erstellen? Danke.



nach oben springen

#20

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 22.11.2017 17:10
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #9
Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück

Zitat
Gabriel hatte am Donnerstag beim Besuch seines libanesischen Kollegen Dschibran Bassil in Berlin mit Blick auf die Politik Riads in der Region gesagt, «dass gemeinsam aus Europa das Signal kommen muss, dass wir das Abenteurertum, was sich in den letzten Monaten dort breitgemacht hat, nicht mehr bereit sind, einfach sprachlos hinzunehmen». Nach der humanitären Krise durch den Krieg im Jemen und dem Konflikt mit dem Golfemirat Katar sei mit der Art und Weise, «wie mit dem Libanon umgegangen wird», nun die Spitze erreicht.

Klare Worte, Heuchelei oder einfach nur Unsinn?



Weil Gabriel Tacheles gegenueber Saudi Arabien geredet hat, empfiehlt er sich, laut Michael Wolffsohn als "Lobbyist fuer den Iran."

Geht's noch, Herr Dr. Wolffsohn?

"Will Noch-Außenminister und Bald-Hinterbänkler Gabriel – wie Gerhard Schröder für Putin – Lobbyist für den Iran werden? Seine Saudi-Schelte wäre die dritte selbst ausgestellte Empfehlung für diese Tätigkeit. 2012 bezeichnete er Israel als Apartheid-Regime, und im Frühjahr dieses Jahres lieferte er der jüdisch-israelischen Welt eine Doppelprovokation. Einmal nannte er Sozialdemokraten und Juden gleichermaßen als erste Holocaust-Opfer, und danach kam es bei seinem Israelbesuch zu gewaltigen Verwerfungen mit der Regierung in Jerusalem.

Unser neuer Außenminister wird hoffentlich für mehr Kompetenz im Auswärtigen Amt sorgen, und wir warten gespannt darauf, wie sich Sigmar Gabriel demnächst versorgen wird."

http://www.handelsblatt.com/…/gastbeitrag-v…/20605890-2.html

Jedenfalls zeigt Gabriel mehr Kompetenz in Sache Aussenminister als Wolffsohn in seinem Job als Historiker.



nach oben springen

#21

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 22.11.2017 17:13
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von antenna im Beitrag #20
Weil Gabriel Tacheles gegenueber Saudi Arabien geredet hat, empfiehlt er sich, laut Michael Wolffsohn als "Lobbyist fuer den Iran."

Geht's noch, Herr Dr. Wolffsohn?
Nimmt den noch jemand ernst außer ein paar hirnamputierten Rechtsbraunen?


nach oben springen

#22

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 22.11.2017 17:25
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #21
Zitat von antenna im Beitrag #20
Weil Gabriel Tacheles gegenueber Saudi Arabien geredet hat, empfiehlt er sich, laut Michael Wolffsohn als "Lobbyist fuer den Iran."

Geht's noch, Herr Dr. Wolffsohn?

Nimmt den noch jemand ernst außer ein paar hirnamputierten Rechtsbraunen?


Verstehe. Deswegen ist er ein so oft geladener Gast in Talk-Runden im TV.



nach oben springen

#23

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 22.11.2017 17:41
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1
Wer führt die islamische Welt an, die alles andere als uniform ist?


Falls die "islamische Welt" des Nahen und Mittleren Ostens gemeint ist, ueberrascht folgende Meldung in keinster Weise:
"Israel geht auf die Saudis zu. Die Armee ist bereit zum Informationsaustausch mit einigen arabischen Staaten.".....und Moskau haelt zu Teheran.
„Der neue Nahe Osten“, wenn es ihn denn gibt, beruht auf knallharter Interessenspolitik. Eine erwünschte Nebenwirkung könnte eine Friedenskonferenz zur Lösung des Palästinakonflikts sein. Es heißt, Donald Trump und das saudische Königshaus arbeiteten daran."

http://www.fr.de/politik/dipolmatische-b...is-zu-a-1390266

Ich glaube eher an neue Stellvertreterkriege als an eine Loesung des Palaestinakonflikts.

Eines dagegen ist sicher: Alles beruht auf knallharter Interessenpolitik



nach oben springen

#24

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 14:43
von grauer kater (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1
..................................................Denn man kann es kaum glauben, dass ein, beziehungsweise der gleiche Gott - in dem Falle „Allah“ - so viel Streit unter den an ihn Glaubenden schaffen kann.........................


Monotheismus bedeutet, dass es einen "Einzigen, Alleinigen Gott" gibt! Somit haben Juden, Christen und Muslime den gleichen Gott! Aber Religionen waren und sind bis heute ein Herrschaftsinstrument der mächtigen Eliten und deren Interessen sind eben gegensätzlich.Somit werden die Gläubigen gegeneinander in Stellung gebracht, die jeweils andere Religion als Unglaube verunglimpft. Wenn es einen Gott gäbe, hätte er längst die Falschen Propheten in die Hölle geschickt, die Sich in ihren Glaubensstreitereien vom Blut der Völker nähren, um ihren Mammon zu mehren.



zuletzt bearbeitet 27.11.2017 14:44 | nach oben springen

#25

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 14:49
von grauer kater (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #21
................................Geht's noch, Herr Dr. Wolffsohn?
Nimmt den noch jemand ernst außer ein paar hirnamputierten Rechtsbraunen?[/quote]

Der Typ hat leider noch immer Einfluß auf die Meinungsbildung, wird zu Talkshows eingeladen und kann sein bellizistisches Gift ebenso versprühen, wie die Typen Broder etc.!



nach oben springen

#26

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 14:59
von grauer kater (gelöscht)
avatar

[quote="Anthea"|p6978]Das Forum selbst heißt Naher und Mittlerer Osten.................... Und nicht um Israel............/quote]

Israel ist leider aufgrund des massiven Landraubs am palästinensischen Volk zum Bestandteil des Nahen Osten geworden und somit Hauptherd fast aller Konflikte in dieser Region. Wenn das ausgeklammert wird und bleibt, braucht man in einem Forum nicht mehr diskutieren!



nach oben springen

#27

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 14:59
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von grauer kater im Beitrag #24
Zitat von Anthea im Beitrag #1
..................................................Denn man kann es kaum glauben, dass ein, beziehungsweise der gleiche Gott - in dem Falle „Allah“ - so viel Streit unter den an ihn Glaubenden schaffen kann.........................


Monotheismus bedeutet, dass es einen "Einzigen, Alleinigen Gott" gibt! Somit haben Juden, Christen und Muslime den gleichen Gott! Aber Religionen waren und sind bis heute ein Herrschaftsinstrument der mächtigen Eliten und deren Interessen sind eben gegensätzlich.Somit werden die Gläubigen gegeneinander in Stellung gebracht, die jeweils andere Religion als Unglaube verunglimpft. Wenn es einen Gott gäbe, hätte er längst die Falschen Propheten in die Hölle geschickt, die Sich in ihren Glaubensstreitereien vom Blut der Völker nähren, um ihren Mammon zu mehren.


Sorry, werter grauer Kater, aber das von mir Gefettete stimmt SO nicht.
Denn Monotheismus bedeutet, dass die jeweilige Religion nur einen Gott kennt und verehrt. Jedoch ist damit nicht gemeint, dass es der gleiche sein muss.
Es ist eine Unterscheidung zum Polytheismus, der eben mehrere Götter kennt.

Ansonsten ist es richtig, dass Religionen und deren Missbrauch durch Herrschende viel Unglück über die Menschheit gebracht hat. "Deus lo vult".

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#28

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 15:03
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von grauer kater im Beitrag #26
[quote="Anthea"|p6978]Das Forum selbst heißt Naher und Mittlerer Osten.................... Und nicht um Israel............/quote]

Israel ist leider aufgrund des massiven Landraubs am palästinensischen Volk zum Bestandteil des Nahen Osten geworden und somit Hauptherd fast aller Konflikte in dieser Region. Wenn das ausgeklammert wird und bleibt, braucht man in einem Forum nicht mehr diskutieren!


Selbstverständlich ist Israel kein erledigtes Thema.
Aber nun einmal - wie ich ausführte - keines in diesem Thread. Siehe Intro!.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#29

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 15:19
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #27
Sorry, werter grauer Kater, aber das von mir Gefettete stimmt SO nicht.Denn Monotheismus bedeutet, dass die jeweilige Religion nur einen Gott kennt und verehrt. Jedoch ist damit nicht gemeint, dass es der gleiche sein muss.Es ist eine Unterscheidung zum Polytheismus, der eben mehrere Götter kennt. Ansonsten ist es richtig, dass Religionen und deren Missbrauch durch Herrschende viel Unglück über die Menschheit gebracht hat. "Deus lo vult".



Es ist aber absolut richtig, dass Juden, Christen und Muslime an einen einzigen Gott glauben mit gemeinsamen Stammvater.
Abraham war für Juden, Christen und Muslime der erste Mensch, der an den einen einzigen Gott glaubte, ihm absolut vertraute und sogar einen Bund mit Gott schließen durfte. Damit ist er für die drei Glaubensgemeinschaften der gemeinsame Ur-Vater ihrer Religionen.



nach oben springen

#30

RE: Brennpunkt Nahost

in Naher und mittlerer Osten 27.11.2017 15:27
von Anthea | 12.276 Beiträge

Zitat von antenna im Beitrag #29
Zitat von Anthea im Beitrag #27
Sorry, werter grauer Kater, aber das von mir Gefettete stimmt SO nicht.Denn Monotheismus bedeutet, dass die jeweilige Religion nur einen Gott kennt und verehrt. Jedoch ist damit nicht gemeint, dass es der gleiche sein muss.Es ist eine Unterscheidung zum Polytheismus, der eben mehrere Götter kennt. Ansonsten ist es richtig, dass Religionen und deren Missbrauch durch Herrschende viel Unglück über die Menschheit gebracht hat. "Deus lo vult".



Es ist aber absolut richtig, dass Juden, Christen und Muslime an einen einzigen Gott glauben mit gemeinsamen Stammvater.
Abraham war für Juden, Christen und Muslime der erste Mensch, der an den einen einzigen Gott glaubte, ihm absolut vertraute und sogar einen Bund mit Gott schließen durfte. Damit ist er für die drei Glaubensgemeinschaften der gemeinsame Ur-Vater ihrer Religionen.





Das habe ich ja auch nicht in Abrede gestellt!.
Sondern lediglich die falsche - oder missverständliche - Aussage von grauer Kater: Monotheismus bedeutet, dass es einen "Einzigen, Alleinigen Gott" gibt!
Das ist nun einmal NICHT die Definition von Monotheismus.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Merz bei Lanz
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
9 13.01.2023 17:51goto
von Anthea • Zugriffe: 241
Flüchtlingsaufnahme
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
224 14.04.2021 15:55goto
von Meridian • Zugriffe: 4275
Verstorben - Gedenken
Erstellt im Forum Dies und das von Anthea
12 02.10.2018 18:20goto
von Anthea • Zugriffe: 332
Nachrufe
Erstellt im Forum Dies und das von gun0815
34 22.08.2018 21:55goto
von Anthea • Zugriffe: 929
Die wahre Grundlage der Errichtung des jüdischen Staats
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
217 07.09.2022 19:45goto
von Athineos • Zugriffe: 8343
Einseitige Empoerung?
Erstellt im Forum Deutschland von antenna
11 25.06.2018 10:50goto
von Archimedes • Zugriffe: 337
Maischberger - Alles nur eingebildet?
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
3 12.04.2018 13:16goto
von Jackdaw • Zugriffe: 217
Foto Fahndung – das besondere Erfolgsrezept
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
7 22.12.2017 14:18goto
von Andreas1975 • Zugriffe: 222
Rohingya
Erstellt im Forum International von Till
17 31.08.2018 14:42goto
von grauer kater • Zugriffe: 590

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :