#1

Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 29.10.2017 22:22
von Anthea | 12.418 Beiträge

Hintergrund: Gerade wurde der so genannte „Reichsbürger“ Johann P. zu lebenslanger Haft wegen Polizistenmordes verurteilt. Der Tagesspiegel führte ein Interview mit zwei Typen aus dieser Szene. Beängstigend, wenn man bedenkt, dass mehr als 15.000 Leute (Schätzzahlen mit steigender Tendenz) solcher Spezies unter uns leben sollen. Die, wenn man es salopp ausdrücken will „nicht richtig in der Birne sind“. Und wenn man es ganz ernsthaft kommentieren will, dass solche Leute, die frei herumlaufen, eine Gefahr für die Menschen bedeuten.

Hat man diesen speziellen „Psycho-Kreis“ bis dato nicht wirklich richtig wahrgenommen und Meldungen darüber als mehr oder weniger Einzelfälle darstellen wollen, so ist genau das eingetreten, was im Grunde genommen immer dann eintritt, wenn man Gefahren klein reden will. Nach dem Motto: Ach, die wollen ja nur spielen. Sieht man an der Neonazi-Szene, die es ja vor Jahren angeblich gar nicht, oder nur unbedeutend gab. Ich denke da an den BIM Friedrich, der sich auf „Salafisten“ spezialisiert hatte. Auch hier wurde die Salafisten/Islamisten-Szene zwar beobachtet und der Friedrich erstellte darüber Dateien, aber passiert ist nicht wirklich was.

Was nun diese „Reichsbürger“ anbelangt, so nennt sich nicht umsonst der Artikel des Tagesspiegels ein „Verstörendes Interview.“

Verstörend, weil man es eigentlich gar nicht für möglich hält, dass Menschen so gestört und verstört sein können! Ekelhaft und Brechreiz erregend war es im Übrigen für mich, die unbeeindruckte Visage des Polizistenmörders nach dem Urteil zu sehen.

Hier einige der „Theorien“der Idioten:

[…]“Im Café am Fehrbelliner Platz packen die Selbstverwalter weitere Wahrheiten aus. Zum Beispiel: An deutschen Schulen werden satanische Inhalte gelehrt. Frauen tragen die DNA aller Männer in sich, mit denen sie geschlafen haben. Angela Merkel bekommt von Banken für jeden Flüchtling, dem sie einen Pass ausstellt, zehn Millionen Euro. Kaugummis können das Gehirn zersetzen. Impfen ist gefährlich. Hans Sahr hat den Beweis: „Meine Nichte ist nach einer Mehrfachimpfung schwer erkrankt.“ Er fragt, ob die Flut an Informationen vielleicht zu viel ist für ein einziges Treffen. Ob sein Gegenüber noch hinterherkomme. Zum Glück läuft ja das Tonband mit, so geht nichts verloren.
Also, es gebe da noch ein Problem. Um das zu verstehen, müsse man die Bibel deuten können. Zum Beispiel habe Adam in Wahrheit keinen Apfel gegessen, vielmehr habe Eva Geschlechtsverkehr mit Tieren gehabt. Und im Himmel habe später eine epische Schlacht stattgefunden, in der die Engel reptiloide Schlangenwesen besiegt hätten. Letztere seien dann auf die Erde geworfen worden. Die Reptiloiden, die Böses wollten, nähmen die Gestalt von Menschen an. Beweisfotos gebe es im Internet. Die Queen sei auf jeden Fall ein Reptiloid. Hans Sahr ist sich nicht ganz sicher, ob Angela Merkel nur Jüdin oder auch reptiloid sei. Theoretisch sei beides möglich, sagt er. […]“

http://www.tagesspiegel.de/themen/report...r/20514462.html

http://www.tagesspiegel.de/images/berlin...?inIsFirst=true


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#2

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 29.10.2017 23:09
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Verschwörungstheorien sind so alt wie die Menschheit selbst. Ähnlich krude Auswüchse gab es z.B. schon mal, als man über Stasitätigkeit im Untergrund berichtete.
Ich glaube, dass all diese Typen irgendwie ins Bild gehören und erst durch ihre Aktionen der Allgemeinheit bekannt werden.
Ich will beileibe nichts verharmlosen, aber dieser Mord reiht sich ein in die zahllosen gewaltsamen Übergriffe, die aus psychischer Unzurechnungsfähigkeit begangen werden. Die meisten psychischen Krankheiten entstehen wegen mangelnden Einvernehmens mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit.
Es stellt sich natürlich wieder die Frage, inwieweit strafrechtliche Bestimmungen den zunehmenden psychoterroristischen Umtrieben noch


nach oben springen

#3

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 29.10.2017 23:21
von Anthea | 12.418 Beiträge

VT ja, die gab es natürlich immer schon. Aber bei diesen Leuten geht das ja weiter.
Und die Dummheit mancher Leute ist für die dann ein offenes Betätigungsfeld, um ihre kruden Ideen mitzuteilen.
Ich hatte vor einiger Zeit mal ein Gespräch mit jemandem, der nicht dieser Szene angehörte, jedoch offensichtlich von einem solchen mit einem ins Ohr gesetzten Floh zu kämpfen hatte.
Der erzählte mir, dass er einen anderen Ausweis beantragen wolle, den man ihm nicht verwehren dürfe.
Denn er sei ja schließlich nicht "Personal" der BRD. Ich versuchte ihm erfolglos zu erklären, dass es sich um "personal" handeln würde, also "persönlich".
Zugegebenermaßen ist die Bezeichnung etwas unglücklich gewählt.
Aber mit solchem Stuss befassen sich die Reichsbürgeridioten.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#4

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 29.10.2017 23:31
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Ja, eben, es ist Stuss, liebe Anthea

"Und die Dummheit mancher Leute ist für die dann ein offenes Betätigungsfeld, um ihre kruden Ideen mitzuteilen. "
Diese Gefahr besteht immer, da sind die Reichsbürger ein vergleichsweise harmloser Verein.


nach oben springen

#5

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 30.10.2017 06:34
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Nun mal aber ehrlich ihr beiden.

Das ist natürlich kein Stuss was die da von sich geben! Das es tatsächlich so ist dafür gibt es ja jede Menge Beweise. Schaut doch mal in Internet. Da haben ja sogar andere Menschen ganz tolle Videos gemacht. Youtube (der Wahrheitskanal) ist voll mit der wirklichen Realität. Da ist die Wahrheit verborgen man muss nur zugreifen.
Also macht euch bitte nicht über irgendwelche Menschen lustig die die Wahrheit erkannt haben. Stempelt die nicht als Dumm oder psychisch Krank ab.
#Also wirklich das geht nun wirklich nicht.

Wenn Ihr euch der Überwachung entziehen wollt so biete ich Hütte an. Für das surfen im Internet habe ich auch eine Schutzhülle für Computermäuse und Tastaturen entwickelt. Somit könnt ihr fast 100% sicher im Internet surfen und die wirklich wichtigen Wahrheiten recherchieren ohne das das System was mitbekommt und zum Gegenschlag ausholt. An der totalen 100% Sicherheit arbeite ich gerade noch. Aber am Hut des Monitors habe ich noch zu kämpfen. Denke das liegt in der Natur der Sache. Das wird noch etwas Entwicklungsarbeit erfordern.
Aber Maus und Tastatur wären schon verfügbar. Auch als Bausatz. Sprich ohne Maus und Tastatur.

So nachher mal Chemtrails kieken!


nach oben springen

#6

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 30.10.2017 07:51
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1
Hintergrund: Gerade wurde der so genannte „Reichsbürger“ Johann P. zu lebenslanger Haft wegen Polizistenmordes verurteilt. Der Tagesspiegel führte ein Interview mit zwei Typen aus dieser Szene. Beängstigend, wenn man bedenkt, dass mehr als 15.000 Leute (Schätzzahlen mit steigender Tendenz) solcher Spezies unter uns leben sollen. Die, wenn man es salopp ausdrücken will „nicht richtig in der Birne sind“. Und wenn man es ganz ernsthaft kommentieren will, dass solche Leute, die frei herumlaufen, eine Gefahr für die Menschen bedeuten.

Hat man diesen speziellen „Psycho-Kreis“ bis dato nicht wirklich richtig wahrgenommen und Meldungen darüber als mehr oder weniger Einzelfälle darstellen wollen, so ist genau das eingetreten, was im Grunde genommen immer dann eintritt, wenn man Gefahren klein reden will. Nach dem Motto: Ach, die wollen ja nur spielen. Sieht man an der Neonazi-Szene, die es ja vor Jahren angeblich gar nicht, oder nur unbedeutend gab. Ich denke da an den BIM Friedrich, der sich auf „Salafisten“ spezialisiert hatte. Auch hier wurde die Salafisten/Islamisten-Szene zwar beobachtet und der Friedrich erstellte darüber Dateien, aber passiert ist nicht wirklich was.

Was nun diese „Reichsbürger“ anbelangt, so nennt sich nicht umsonst der Artikel des Tagesspiegels ein „Verstörendes Interview.“

Verstörend, weil man es eigentlich gar nicht für möglich hält, dass Menschen so gestört und verstört sein können! Ekelhaft und Brechreiz erregend war es im Übrigen für mich, die unbeeindruckte Visage des Polizistenmörders nach dem Urteil zu sehen.

Hier einige der „Theorien“der Idioten:

[…]“Im Café am Fehrbelliner Platz packen die Selbstverwalter weitere Wahrheiten aus. Zum Beispiel: An deutschen Schulen werden satanische Inhalte gelehrt. Frauen tragen die DNA aller Männer in sich, mit denen sie geschlafen haben. Angela Merkel bekommt von Banken für jeden Flüchtling, dem sie einen Pass ausstellt, zehn Millionen Euro. Kaugummis können das Gehirn zersetzen. Impfen ist gefährlich. Hans Sahr hat den Beweis: „Meine Nichte ist nach einer Mehrfachimpfung schwer erkrankt.“ Er fragt, ob die Flut an Informationen vielleicht zu viel ist für ein einziges Treffen. Ob sein Gegenüber noch hinterherkomme. Zum Glück läuft ja das Tonband mit, so geht nichts verloren.
Also, es gebe da noch ein Problem. Um das zu verstehen, müsse man die Bibel deuten können. Zum Beispiel habe Adam in Wahrheit keinen Apfel gegessen, vielmehr habe Eva Geschlechtsverkehr mit Tieren gehabt. Und im Himmel habe später eine epische Schlacht stattgefunden, in der die Engel reptiloide Schlangenwesen besiegt hätten. Letztere seien dann auf die Erde geworfen worden. Die Reptiloiden, die Böses wollten, nähmen die Gestalt von Menschen an. Beweisfotos gebe es im Internet. Die Queen sei auf jeden Fall ein Reptiloid. Hans Sahr ist sich nicht ganz sicher, ob Angela Merkel nur Jüdin oder auch reptiloid sei. Theoretisch sei beides möglich, sagt er. […]“

http://www.tagesspiegel.de/themen/report...r/20514462.html

http://www.tagesspiegel.de/images/berlin...?inIsFirst=true


---

Zum Quietschen. Eigentlich herrlich. Das ist, wie wenn zu Weiberfastnacht die Frauen glauben würden, sie hätten wirklich die Stadt- und Staatsmacht übernommen. Helaaf und Alau! Oder so.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.


zuletzt bearbeitet 30.10.2017 08:02 | nach oben springen

#7

RE: Das kranke Reich von "Bürgern"

in Deutschland 30.10.2017 08:04
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #1

Also, es gebe da noch ein Problem. Um das zu verstehen, müsse man die Bibel deuten können. Zum Beispiel habe Adam in Wahrheit keinen Apfel gegessen, vielmehr habe Eva Geschlechtsverkehr mit Tieren gehabt. Und im Himmel habe später eine epische Schlacht stattgefunden, in der die Engel reptiloide Schlangenwesen besiegt hätten. Letztere seien dann auf die Erde geworfen worden. Die Reptiloiden, die Böses wollten, nähmen die Gestalt von Menschen an. Beweisfotos gebe es im Internet. Die Queen sei auf jeden Fall ein Reptiloid. Hans Sahr ist sich nicht ganz sicher, ob Angela Merkel nur Jüdin oder auch reptiloid sei. Theoretisch sei beides möglich, sagt er. […]“


H.P.Lovecraft als Staatstheoretiker. Da muß man erst mal drauf kommen.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.


zuletzt bearbeitet 30.10.2017 08:05 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 245 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 183 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2268 Themen und 50219 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: