#1

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist…

in Deutschland 24.10.2017 16:02
von Anthea | 12.274 Beiträge

dann fragt man sich, so dort danach dann Sicherungen eingebaut werden: Warum nicht gleich so?

Jetzt nämlich gibt es große Aufklärungskampagnen der Richtung: Glaubt keinen Schleusern, sie wollen nur euer Geld!

„Mit der Website RumoursAboutGermany.info will die Bundesregierung ihre Aufklärungskampagne gegen von Schleuserbanden verbreitete Fehlinformationen verstärken. Dort werden Gerüchten über die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland Fakten gegenübergestellt. Im Laufe des Tages soll die Website online gehen. Die Informationen werden auf Arabisch, Französisch und Englisch verbreitet.“Die ZEIT

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgesc...eruechte-flucht

Die 7 größten Lügen der Schleuser werden dort das „Schlaraffenland Deutschland betreffend“ aufgelistet. Aber warum nicht gleich so? Denn anfangs liefen Bilder um die Welt mit einer strahlenden Angela Merkel auf den Selfies von Flüchtlingen oder jubelnde Mengen, die Flüchtlinge wie heimkehrende Weltmeisterschaftsgewinner im Fußball oder Popstars oder so willkommen hießen.

All das waren schöne, nette und freundliche Gesten, die jedoch missverstanden werden konnten und auch wurden. Somit wären Aktionen wie die jetzige beizeiten anzuraten gewesen. Denn wahrscheinlich hätten dann viele Menschen, die bei Überfahrten ihr Leben verloren, noch leben können. Und falsche Erwartungshaltungen und anschließende Enttäuschungen wären gar nicht erst aufgekommen. Und Deutschland wäre auch vieles erspart geblieben, nämlich diejenigen, die nicht wirklich vor Krieg und Tod geflohen sind und kein Bleiberecht besaßen/besitzen.


...


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 34 Gäste , gestern 207 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49762 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: