#1

Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 15.08.2017 16:08
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat
AfD umwirbt die Russlanddeutschen

Nach Angaben von Andreas M. Wüst vom Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung machen die sogenannten Russlanddeutschen und ihre in Deutschland geborenen Kinder etwa drei Prozent der deutsche Wählerschaft aus.

Und ihre Präferenzen bei der Parteienwahl verschieben sich seit einigen Jahren spürbar. Während Anfang der 2000er noch etwa 60 Prozent ihre Kreuze bei der CDU setzten, waren es bei der letzten Wahl nur noch 40 Prozent. Lange Zeit profitierte die Union auch von einem Helmut-Kohl-Effekt: Weil er als Bundeskanzler in den 90er-Jahren ihre Einreise erleichterte, dankten es viele Russlanddeutsche der Union durch ihre Stimmen. Doch in Zeiten des Ukraine-Konfliktes, der Krim-Annexion und sich eines insgesamt verschlechternden Verhältnisses zwischen der Bundesrepublik und Russland stoßen die russlandkritischen Äußerungen aus den Reihen der CDU in dieser Wählergruppe auf Ablehnung.

Einen Aufschwung erlebt dagegen derzeit die AfD: Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Berlin und zuletzt auch in Nordrhein-Westfalen schnitt die Rechtsaußenpartei besonders stark in Wahlkreisen ab, wo besonders viele Ex-Sowjetbürger leben, teilweise mit Ergebnissen von 40 Prozent. Zufall ist diese Wählerwanderung nicht: Als einzige größere Partei übersetzen die Rechten viele Programme ins Russische, im Jahr 2016 gründete sich das »Netzwerk Aussiedler und Russlanddeutsche in der AfD«.


Die "Russlanddeutschen" galten immer als bestens integrierte Migranten. Umso erstaunlicher, dass man sein Parteiprogramm offenbar ins Russische übersetzen muss, um sie zu erreichen. Tatsächlich sind sie ähnlich konservativ wie Muslime: Sie informieren sich bei "Heimatmedien" (in Berlin gibt es sogar einen russisch-sprachigen Rundfunksender), lassen sich von ihrem heimlichen Führer beeinflussen (die Demonstrationen nach dem Fall Lisa sind noch in Erinnerung), ihr Familienbild ist ähnlich konservativ (mit Sexualkundunterricht und Homo-Ehe haben sie nichts am Hut), und für die Sanktionen gegenüber Russland haben sie gar kein Verständnis. Deswegen hat der linksgrüne Hass eine neue Zielgruppe: Die Russlanddeutschen! So kann man jedenfalls andernforums lesen.

Einen interessanten Artikel gibt es auch bei der FAZ: Russen sind die besseren Deutschen


nach oben springen

#2

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 15.08.2017 16:32
von Anthea | 12.274 Beiträge

Tatsächlich, so las ich irgendwo vor kurzem, bilden die "Russlanddeutschen" quasi einen "Staat im Staat". D.h. sie separieren sich. Sozusagen "besondere Deutsche". Ähnliche Verhaltensweise, die bei anderen "Ausländern" abgelehnt wird.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#3

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 16.08.2017 16:53
von Till (gelöscht)
avatar

Noch zur Ergänzung: Aussiedler aus Russland (und Polen) durften völlig selbstverständlich die alte Staatsangehörigkeit behalten. Ähnlich wie Erdogan seine Türken, so vereinnahmt Putin nun seine "Russen".

Ein interessanter Situationsbericht aus Berlin fand sich im Tagesspiegel: Warum der "Fall Lisa" Russlanddeutsche empört


nach oben springen

#4

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 16.08.2017 17:15
von Anthea | 12.274 Beiträge

Der "Heinrich aus Marzahn" nebst Umkreis sind stramme AfD-Wähler...Nach dem Motto: Gleich und gleich gesellt sich gern.
Irgendwie ulkig in der Art: Wenn Zwei das gleiche tun ist es noch lange nicht dasselbe... Oder auch: Gleich und gleicher.
Die Leute erscheinen recht vergesslich. Hießen die nicht vormals verächtlich "Rucksackdeutsche"? Und waren so gar nicht wirklich erwünscht?
Rächen die sich jetzt an anderen, die ein trauriges Schicksal von Flucht hinter sich haben?


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#5

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 16.08.2017 18:27
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #2
Tatsächlich, so las ich irgendwo vor kurzem, bilden die "Russlanddeutschen" quasi einen "Staat im Staat". D.h. sie separieren sich. Sozusagen "besondere Deutsche". Ähnliche Verhaltensweise, die bei anderen "Ausländern" abgelehnt wird.




Das nennt man bezogen auf die "Interessenvertreter" kurz und knapp "Fünfte Kolonne" für Putins Interessen.


Putin weiß sich dieser "Fünften Kolonne" geschickt zu bedienen: zusammen mit der gekauften AfD bildet die "Fünfte Kolonne" der Russland-Deutschen Putins Sperrspitze im Kampf gegen die innere Stabilität der Bundesrepublik.

Ich darf auch auf meinen Beitrag hier verweisen.





SMERSCH


Wie immer, keine Zeit


zuletzt bearbeitet 16.08.2017 18:29 | nach oben springen

#6

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 16.08.2017 20:33
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Übertreibe ich mit meiner These, dass Putin die AfD steuert?



Bericht: AfD-Funktionäre sollen Verbindungen zu russischem Spion haben

Zitat
Mehrere Politiker der AfD sollen [...] enge Kontakte zu einem mutmaßlichen vom russischen Geheimdienst bezahlten Spion haben. Wie die Medien am Mittwoch berichteten, sitze der Mann seit über einem Jahr in Polen in Untersuchungshaft. Auch die deutschen Nachrichtendienste sähen in ihm einen bezahlten prorussischen Agitator, berichteten die Medien aus einem als geheim eingestuften Bericht von Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst.

Quelle: http://www.zeit.de/news/2017-08/16/deuts...-haben-16185203


Putins AfD-Truppe

Zitat
Politiker der Rechtspartei nehmen an Wahlbeobachtungen in Osteuropa teil. Unabhängig sind diese Missionen nicht – sie dienen den Expansionsfantasien des Kreml.

Quelle: http://www.zeit.de/2017/34/osteuropa-wah...-wladimir-putin


AfD-Funktionäre sollen Verbindungen zu russischem Spion haben

Zitat
Engster Partner und Vereinsvorsitzender ist demnach der Chefredakteur des rechten Magazins "Zuerst!", Manuel Ochsenreiter. Mitgründer seien der Chef der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative, Markus Frohnmaier, sowie der Thüringer AfD-Landtagsabgeordnete Thomas Rudy, berichteten die Medien weiter.

Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7480448.html


Wie immer, keine Zeit


zuletzt bearbeitet 16.08.2017 20:48 | nach oben springen

#7

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 17.08.2017 06:15
von heiner | 881 Beiträge

Das ist genau die Art "Revolver-Stil" den Frau Krone-Schmalz als unseriös anprangert, es soll, es sollen usw. Damit kann man alles sagen und sagt doch genau nichts.
Es soll überall und in allen Ländern der Erde ausreichend "CIA-Agenten" geben, die in der Lage sind, jederzeit einen "Umsturz" zu realisieren um demokratische Strukturen gegen "Personallisten nach Ukraine-Muster" auszutauschen.
Das würde noch einigermaßen glaubhaft daher kommen aber ist nur eben aus einem "Bauchgefühl" aufgetaucht um deutlich zu machen wie die "Verschwörungstheoretiker" der Einheitsmedien ans Werk gehen.


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#8

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 17.08.2017 19:25
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Kammerjäger im Beitrag #6
Übertreibe ich mit meiner These, dass Putin die AfD steuert?


Möglicherweise nicht. Zu bemerken ist allerdings, daß das Deutschland, das der AfD vorschwebt, sehr viel Ähnlichkeit mit dem autokratischen Puitin-Russland hatl.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#9

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 17.08.2017 19:44
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #8
Zitat von Kammerjäger im Beitrag #6
Übertreibe ich mit meiner These, dass Putin die AfD steuert?


Möglicherweise nicht. Zu bemerken ist allerdings, daß das Deutschland, das der AfD vorschwebt, sehr viel Ähnlichkeit mit dem autokratischen Puitin-Russland hatl.



Man muss nur folgendes lesen:
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7480448.html

Dann weiß jeder, was einem unter der Fuchtel Putins stehenden AfD passiert.


Wie immer, keine Zeit


nach oben springen

#10

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 18.08.2017 14:36
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Kammerjäger im Beitrag #9
Zitat von Hamlets Gummibärchen im Beitrag #8
Zitat von Kammerjäger im Beitrag #6
Übertreibe ich mit meiner These, dass Putin die AfD steuert?


Möglicherweise nicht. Zu bemerken ist allerdings, daß das Deutschland, das der AfD vorschwebt, sehr viel Ähnlichkeit mit dem autokratischen Puitin-Russland hatl.



Man muss nur folgendes lesen:
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7480448.html

Dann weiß jeder, was einem unter der Fuchtel Putins stehenden AfD passiert.


Die These, dass der russische Staatspräsident eine deutsche Partei steuert, ist abenteuerlich, unrealistisch, völlig daneben, irre.
Das politische Deutschland, nach AfD-Denke, das hatten wir schon mal, 1933-1945, der Erfolg kann in Bildern tausendfach betrachtet werden, so das erwünscht ist. Nebenbei bemerkt hatten die russischen Menschen dabei eine tragische Opferrolle.
Wenn einer "focus lesen muss", kann man ihn nur bedauern, das ist ein extrem rechtslastiges "Agitprop-Journal". Ja, sie sollen Kontakt haben zu einem "CIA-Spion" haben, oder war das jetzt stark untertrieben?


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#11

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 20.08.2017 11:25
von Edmond | 3 Beiträge

Russlanddeutsche haben grundsätzlich eine Affinität zu autoritären Parteien und Politikern.


nach oben springen

#12

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 20.08.2017 13:02
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Zitat von Edmond im Beitrag #11
Russlanddeutsche haben grundsätzlich eine Affinität zu autoritären Parteien und Politikern.


Das klingt wie, die Juden haben einen Hang zum Geld [nono]


Wie immer, keine Zeit


nach oben springen

#13

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 20.08.2017 13:06
von merte | 446 Beiträge

Sollte man die besondere Geschichte Russlands berücksichtigen, oder?
Ohne Übergang
Leibeigenschaft - Sowjets. - Jelzin!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#14

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 20.08.2017 20:30
von Geraldo | 96 Beiträge

Zitat von Edmond im Beitrag #11
Russlanddeutsche haben grundsätzlich eine Affinität zu autoritären Parteien und Politikern.


Wirklich ?
Warum sind denn so viele Russlanddeutsche
in diesen Demokratischen Staat geflüchtet
oder wurden aus der Diktatur freigekauft

Ich kann mir vorstellen das ein paar Russlanddeutsche
aus der ehemaligen DDR nicht geschafft
haben sich mit einem Demokratischen Staat wie der BRD
klar zu kommen aber ob das jetzt unbedingt
Wähler einer Diktatorischen Partei wie die AFD sind
wag ich mal zu bezweifeln

MfG Geraldo


nach oben springen

#15

RE: Die AfD und die "Russlanddeutschen"

in Deutschland 20.08.2017 21:15
von Orbiter1 (gelöscht)
avatar

Zitat von Geraldo im Beitrag #14
Zitat von Edmond im Beitrag #11
Russlanddeutsche haben grundsätzlich eine Affinität zu autoritären Parteien und Politikern.


Wirklich ?
Warum sind denn so viele Russlanddeutsche
in diesen Demokratischen Staat geflüchtet
oder wurden aus der Diktatur freigekauft

Ich kann mir vorstellen das ein paar Russlanddeutsche
aus der ehemaligen DDR nicht geschafft
haben sich mit einem Demokratischen Staat wie der BRD
klar zu kommen aber ob das jetzt unbedingt
Wähler einer Diktatorischen Partei wie die AFD sind
wag ich mal zu bezweifeln
Die Russlanddeutschen die ich persönlich kenne sind ausgesprochen wertkonservativ und islamophob. Die werden zu einem großen Teil AfD wählen, behaupten sie jedenfalls wenn man mit ihnen spricht.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gabriel und RT
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Till
1 08.10.2017 14:54goto
von merte • Zugriffe: 196

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 46 Gäste , gestern 207 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49762 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: