#31

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 26.08.2017 15:29
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #30
Da heulen die Rechtsbraunen auf, angeführt vom unvermeidlichen Broder (Onkel Gabriel erzählt ein Märchen).

Zitat
Und nun kommt der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und sagt: „Wir haben kein Problem mit Linksterrorismus in Deutschland. Den haben wir Gott sei Dank in den 70er-, 80er-Jahren bekämpft. ... Man darf nie anfangen, die Dinge zu relativieren, sondern muss die Kinder beim Namen nennen. Und das ist rechter Terror.“
Möglich aber auch, dass Gabriel es anders gemeint hat.
„Wir haben kein Problem mit Linksterrorismus“ kann auch bedeuten: „Wir Sozialdemokraten haben kein Problem mit Linksterrorismus. Denn alles, was von links kommt, ist immer gut.“
In der Tat gab es von 1990 bis Mitte 2015 178 Tote durch rechtsextreme Gewalt und 22 Verdachtsfälle. Durch linksextreme Gewalttaten kamen im gleichen Zeitraum 5 Menschen ums Leben, darunter zählen 2 zu den insgesamt 33 Opfern der RAF.



Da wird sicherlich der speichelleckende Fan-Bruder vom Leuchtturm in wahre orgiastische Begeisterungsstürme ob dieses Beitrags von Heinrich dem Brodelnden ausbrechen.
Frei nach dem Motto: Es geht auch ohne Frau! Man(n) (also so ein richtiger Hater vor dem Herrn) muss nur einige Worte vom kleinen Verbal-Ficker A..wie Asshole und dem von der gebrochenen Gut-Achse lesen. Dann fließt alles wie von selbst...


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 26.08.2017 15:29 | nach oben springen

#32

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 26.08.2017 17:16
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #31
Zitat von Till im Beitrag #30
Da heulen die Rechtsbraunen auf, angeführt vom unvermeidlichen Broder (Onkel Gabriel erzählt ein Märchen).

Zitat
Und nun kommt der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und sagt: „Wir haben kein Problem mit Linksterrorismus in Deutschland. Den haben wir Gott sei Dank in den 70er-, 80er-Jahren bekämpft. ... Man darf nie anfangen, die Dinge zu relativieren, sondern muss die Kinder beim Namen nennen. Und das ist rechter Terror.“
Möglich aber auch, dass Gabriel es anders gemeint hat.
„Wir haben kein Problem mit Linksterrorismus“ kann auch bedeuten: „Wir Sozialdemokraten haben kein Problem mit Linksterrorismus. Denn alles, was von links kommt, ist immer gut.“
In der Tat gab es von 1990 bis Mitte 2015 178 Tote durch rechtsextreme Gewalt und 22 Verdachtsfälle. Durch linksextreme Gewalttaten kamen im gleichen Zeitraum 5 Menschen ums Leben, darunter zählen 2 zu den insgesamt 33 Opfern der RAF.


Da wird sicherlich der speichelleckende Fan-Bruder vom Leuchtturm in wahre orgiastische Begeisterungsstürme ob dieses Beitrags von Heinrich dem Brodelnden ausbrechen.
Frei nach dem Motto: Es geht auch ohne Frau! Man(n) (also so ein richtiger Hater vor dem Herrn) muss nur einige Worte vom kleinen Verbal-Ficker A..wie Asshole und dem von der gebrochenen Gut-Achse lesen. Dann fließt alles wie von selbst...


---


Das Problem ist nicht, daß man linksunten verboten hat - mag schon berechtigt sein; ich wußte gar nicht, daß es eine solche Seite gibt -, sondern daß man rechtsirgendwo nicht gleich mit verbietet. Extremismus ist immer übel, egal wo er sich zeigt.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#33

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 26.08.2017 23:40
von Iche | 136 Beiträge

Ich könnte ja jetzt schreiben. jede(r) legt sich die "Wahrheit" nach belieben zurecht, oder sieht sie von seinem Standpunkt aus.

Und deshalb nochmal, es waren nicht nur schwarz vermummte "Linksextremisten" von denen Gewalt ausging, sondern auch schwarz vermummte "Staatsdiener" !!!

Mit einseitigen Schuldzuweisungen kommen wir somit überhaupt nicht weiter. Vielmehr geht es mir darum, wie Straftaten momentan bewertet werden. Auch hier ein sehr aktuelles Beispiel :


Auf dem rechten Auge blind ?


nach oben springen

#34

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 00:52
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #21
Der Server von "Indymedia.org" wurde noch nicht gefunden, so kann sich jeder, der mag, informieren.

Nachdem ich da mal ca. 20 Minuten reingelesen habe, stelle ich fest, Aufrufe zu Gewalttaten habe ich nicht gefunden und im Vergleich zu "Neonazi-Pamphleten" wie etwa "pissnews", ist das eine Plattform die eher bieder daher kommt.

Der Innenminister hat eben einen nächsten "Zensurschritt" veranlasst und bewegt sich, wie ich meine, deutlich fort vom Grundgesetz, in dem es heißt:"Eine Zensur findet nicht statt".



Tja lieber Heiner, da läuft noch etwas viel Größeres:


So ging es schon einmal los



nach oben springen

#35

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 10:15
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #34
Zitat von heiner im Beitrag #21

Der Innenminister hat eben einen nächsten "Zensurschritt" veranlasst und bewegt sich, wie ich meine, deutlich fort vom Grundgesetz, in dem es heißt:"Eine Zensur findet nicht statt".



Tja lieber Heiner, da läuft noch etwas viel Größeres:


So ging es schon einmal los


Die Einschläge kommen näher. Ein Freund, Verwaltungsangestellter und "die Linke-Wähler" wohnt bei Ludwigsburg. Nun haben sie also einen Parteigänger dieser Partei dort abgeholt, wann sind die Wähler dran?


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#36

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 11:50
von merte | 446 Beiträge

Nur ein kleiner, ganz geringer Unterschied, oder?

Zitat
Unterschied Rechtsextremismus zu Linksextremismus. #linksunten
Diese Spraydosen sind aber auch staatsgefährdend. https://t.co/W517HIxcWm



Nur mit Humor zu ertragen, stuemmts?


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#37

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 12:14
von Anthea | 12.441 Beiträge

Wow, lieber merte, die sind ja so was von gefährlich. Ist bei dem ganzen Sammelsurium nicht auch eine Schleuder dabei?
Aber apropos Farben: Das wäre schon ein Dilemma, wenn man mit brauner Farbe die netten Brownies und deren Wohnstätten markieren würde.... so dass man dann dem Staatsschutz Arbeit abnehmen würde und sie diese nur noch dingfest machen müssten.
Gefährlich: Denn die "Rechtsblinden" wollen das ja gar nicht!


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#38

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 12:28
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #34
[quote="heiner"|p3214]Der Server von "Indymedia.org" wurde noch nicht gefunden, so kann sich jeder, der mag, informieren.

Nachdem ich da mal ca. 20 Minuten reingelesen habe, stelle ich fest, Aufrufe zu Gewalttaten habe ich nicht gefunden und im Vergleich zu "Neonazi-Pamphleten" wie etwa "pissnews", ist das eine Plattform die eher bieder daher kommt.

Der Innenminister hat eben einen nächsten "Zensurschritt" veranlasst und bewegt sich, wie ich meine, deutlich fort vom Grundgesetz, in dem es heißt:"Eine Zensur findet nicht statt".



Tja lieber Heiner, da läuft noch etwas viel Größeres:


Tja: Teile und herrsche muss ja nicht unbedingt im negativen Sinn verstanden werden. Nicht nach dem Motto: Und willst du nicht mein Bruder sein....
Sondern man kann es auch ganz vernünftig! so verstehen: Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Also aussortiert.
Deshalb sehe ich es auch nicht als verwerflich an, wenn ein Linker, der Volksverhetzung o.a. betreibt, mal "eingefangen" und einer eventuellen Verurteilung zugeführt wird. Es ist ja nicht irgendeiner - welcher Partei auch immer - als "tabu" anzusehen - auch wenn er Immunität besitzt - in der Form, dass er sich alles erlauben kann.


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 27.08.2017 12:28 | nach oben springen

#39

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 16:23
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Anthea


Tja: Teile und herrsche muss ja nicht unbedingt im negativen Sinn verstanden werden. Nicht nach dem Motto: Und willst du nicht mein Bruder sein....
Sondern man kann es auch ganz vernünftig! so verstehen: Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Also aussortiert.
Deshalb sehe ich es auch nicht als verwerflich an, wenn ein Linker, der Volksverhetzung o.a. betreibt, mal "eingefangen" und einer eventuellen Verurteilung zugeführt wird. Es ist ja nicht irgendeiner - welcher Partei auch immer - als "tabu" anzusehen - auch wenn er Immunität besitzt - in der Form, dass er sich alles erlauben kann.






Erst einmal gehören klare Fakten auf den Tisch, was hier strafrechtlich relevant ist. Zweitens gehört dazu ein Anklage. Da er ja ein Linker, dazu noch in der Funktion als gewählter Abgeordneter, wird das öffentliche Interesse hoffentlich groß sein.

Allein die Schandmäuler von der "Achse der Bessermenschen" , hier speziell der Berufshetzer mit polnischen Wurzeln, zeigt mehr als deutlich, das mit zweierlei Maß gemessen wird...



nach oben springen

#40

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 27.08.2017 16:28
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #36

Nur ein kleiner, ganz geringer Unterschied, oder?

Zitat
Unterschied Rechtsextremismus zu Linksextremismus. #linksunten
Diese Spraydosen sind aber auch staatsgefährdend. https://t.co/W517HIxcWm


Nur mit Humor zu ertragen, stuemmts?




Sag' ich doch, manche sind eben gleicher, oder ?

rechtsaußen ? scheißegal !



nach oben springen

#41

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 28.08.2017 07:58
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #20
Zitat von Orbiter1 im Beitrag #4
Wer hat denn z.B. auf dem G20 Gipfel gewütet, und da gab es nur mit Glück keine toten Polizisten? Das waren Linksextremisten!


Dann viel Spaß bei neuen Erkenntnissen...






Was erwarten wir von Polizisten? Dass sie Bürger verprügeln? Dass sie aggressiv auf Demonstranten losgehen, die keinen Anlass geben, da sie nichts anderes tun als an einer Demo teilzunehmen?
Polizei ist als Repräsentant unseres "freiheitlich demokratisch verfassten Staatswesen" mit der ganz besonderen Verantwortung ausgestattet, uns Bürger zu schützen. Dazu müssen die Leute die wir als Polizei hinausschicken, Profis sein, Menschen die sich nicht im Schutz ihrer Vermummung als Schläger erweisen.






Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#42

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 28.08.2017 15:38
von antenna (gelöscht)
avatar

Zum Indymedia-Verbot schreibt Ullrich Gellermann einen mMn interessanten Artikel mit dem Titel: "Zero News im Netz" u.a.:

"Das Verbot von Indymedia ist sicher auch ein Wahlkampfbeitrag des Innenministers, wie die Linkspartei vermutet. Eine Law-and-order-Inszenierung, um den rechten Wähler-Rand festzuklopfen. Doch es ist mehr: Zumindest ein Test, wie weit man das Internet zügeln kann. Denn die lang andauernde Kampagne von Justiz- und Innenminister gegen Fakes und Hass im Netz muss doch mal auf den Punkt gebracht werden: Die Konkurrenz für die öffentlich-rechtlichen Medien und die Zeitungsverlage ist für die wirklich lästig. Was heute der Fall Indymedia ist, kann morgen der Fall Ken FM sein und am Tag danach der Fall Nachdenkseiten".

http://www.rationalgalerie.de/home/indymedia.html



zuletzt bearbeitet 28.08.2017 15:39 | nach oben springen

#43

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 28.08.2017 16:00
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von heiner


Was erwarten wir von Polizisten? Dass sie Bürger verprügeln? Dass sie aggressiv auf Demonstranten losgehen, die keinen Anlass geben, da sie nichts anderes tun als an einer Demo teilzunehmen?
Polizei ist als Repräsentant unseres "freiheitlich demokratisch verfassten Staatswesen" mit der ganz besonderen Verantwortung ausgestattet, uns Bürger zu schützen. Dazu müssen die Leute die wir als Polizei hinausschicken, Profis sein, Menschen die sich nicht im Schutz ihrer Vermummung als Schläger erweisen.









Gerade kommt es knüppelhart ! Polizisten stehen im Verdacht Mordanschläge auf Linke geplant zu haben. Laut Bundesanwaltschaft wird wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt.
Warum nennt man es nicht beim Namen, rechten Terrorismus ?

Anti-Terror-Razzien

Und so etwas soll uns als Bürger schützen ???

Hallo Herr de Maizière übernehmen sie !



zuletzt bearbeitet 28.08.2017 16:03 | nach oben springen

#44

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 28.08.2017 16:12
von Anthea | 12.441 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #43
Gerade kommt es knüppelhart ! Polizisten stehen im Verdacht Mordanschläge auf Linke geplant zu haben. Laut Bundesanwaltschaft wird wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt.Warum nennt man es nicht beim Namen, rechten Terrorismus ?Anti-Terror-RazzienUnd so etwas soll uns als Bürger schützen ???Hallo Herr de Maizière übernehmen sie !



Es handelt sich um zwei Verdächtige, jedoch nur um einen Polizisten. Und - ehrlich gesagt - hätte man mich gefragt, wo dieser her stammt, hätte ich auf die NBL getippt. Denn dort ist die Stimmung "braunverseucht". Wie man sieht von Pegida bis Polizei.
Dennoch sollte man nicht verallgemeinern. Denn ich denke, das Gros der Polizisten macht einen sehr guten Job.

Im msm Artikel steht:

"Den Ermittlern zufolge befürchteten die Verdächtigen als Folge der aus ihrer Sicht verfehlten Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik eine Zunahme von Anschlägen bis hin zum Zusammenbruch der staatlichen Ordnung. Für diesen Fall sollen sie sich bereits mit Lebensmitteln sowie mit Munition für ihre legal beschafften Waffen eingedeckt haben. Die Verdächtigen werden dem rechten Spektrum zugeordnet."

Der Herr von der Misere tritt in die Fußstapfen seines inkompetenten Vorgängers Friedrich. Für den gab es auch nicht wirklich braunen Terror.


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 28.08.2017 16:14 | nach oben springen

#45

RE: "Linksunten.indymedia" Innenministerium verbietet linksextreme Plattform

in Deutschland 28.08.2017 16:20
von Anthea | 12.441 Beiträge

Für Interessierte und in Berlin oder Umgebung Ansässige, die es nicht so weit haben, einen Termin, den Uli Gellermann im von antenna erwähnten Beitrag mitteilte:

WER SIND SPRINGERS ERBEN?

- gibt es heute noch oder wieder Manipulation in den Medien?
- gibt es eine Konzentration an Medienmacht?
- ist die Meinungsfreiheit in Gefahr?

Rund 50 Jahre nach der Kampagne gegen den Springer-Verlag wollen Arnulf Rating (Kabarettist), Albrecht von Lucke (Blätter für deutsche und internationale Politik) und Uli Gellermann (Rationalgalerie) die Frage nach den Erben des Springer-Verlags beantworten.

Am Dienstag, 19. September 2017, 20.30 Uhr
Berliner Buchhändlerkeller
Carmerstraße 1, 10623 Berlin
Es kann eng werden
Plätze reservieren:
info@buchhaendlerkeller-berlin.de


---


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 121 Gäste und 1 Mitglied, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50284 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :