#1

Jahresrückblick 2019

in Gesellschaftliche Ereignisse 22.12.2019 23:03
von Atue (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,
wie wäre es, hier mal ein wenig über den persönlichen Jahresrückblick 2019 zu schreiben? Was waren deine ganz persönlichen Highlights, was gehört besser in die Schublade "gut dass es vorbei ist" ? Ich stelle mir hier vor, dass wir über das Leben, das Universum und den ganzen Rest schreiben können, also auch über politisches aber eben nicht nur.

Wie siehts aus, Lust darauf?



nach oben springen

#2

RE: Jahresrückblick 2019

in Gesellschaftliche Ereignisse 23.12.2019 11:03
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von Atue im Beitrag #1
Hallo zusammen,
wie wäre es, hier mal ein wenig über den persönlichen Jahresrückblick 2019 zu schreiben? Was waren deine ganz persönlichen Highlights, was gehört besser in die Schublade "gut dass es vorbei ist" ? Ich stelle mir hier vor, dass wir über das Leben, das Universum und den ganzen Rest schreiben können, also auch über politisches aber eben nicht nur.

Wie siehts aus, Lust darauf?




Schönes Thema. Wohl dem, der es schnell abhandeln kann im Sinne von: Es war kein wirklich besonderes Jahr mit erwähnenswerten "highlights" oder Tiefpunkten.

Ich persönlich habe für mich festgestellt, dass ich irgendwie immer "dünnhäutiger" werde und mich bemühen muss, den Status von "es ficht mich nicht an, weil es mich sonst runterziehen könnte" beizubehalten. Also gewissermaßen ein zugelegtes dickes Fell immer wieder "flicken" muss durch eigenen Zuspruch...

Berührt, viel mehr erschreckt, hat mich die zunehmende Verrohung der "Gesellschaft", die Achtlosigkeit, die Gleichgültigkeit. Da werden Menschen, die anderen helfen wollen, angegriffen, siehe Rettungskräfte. Da wird eine erschreckende Verwahrlosung von Menschen, die in die Falle von Abhängigkeiten geraten sind, erfolgsträchtig vermarktet. Menschen werden vorgeführt in ihrer Trostlosigkeit.
Es wird eigentlich vor nichts Halt gemacht. Aber dazu gehören bekanntlich ja auch zwei: Die Partei, die immer weiter vorprescht und die anderen, die kein Stoppschild aufstellt. Und dazu dann diejenige, die nachfragend das Geschäft belebt.

Im persönlichen Umfeld habe ich viel Unschönes und Leid gesehen und wieder bemerkt, wie zerbrechlich doch so vieles ist, was man als "unkaputtbar" dachte. Dazu gehören u.a. auch Freundschaften, die sich als Täuschungen erwiesen.
Und wenn ich selbst mir oftmals "leid tue", weil mich "Knie" ärgert, so muss ich mir selbst sagen, dass es weit Schlimmeres gibt. Zum Beispiel Menschen, die zurückbleiben, weil plötzlich und unerwartet...
Und man fühlt sich selbst so hilflos, weil es keinen wirklichen Trost geben kann.

C'est la vie. Und eben auch das "normale" Leben in 2019.

Aber, wie immer: Es kann alles nur besser werden. Das ist jedenfalls für die meisten Menschen die stets gleiche Hoffnung bei einem Jahreswechsel.
Vielleicht wird's ja was in 2020. ;-)

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#3

RE: Jahresrückblick 2019

in Gesellschaftliche Ereignisse 23.12.2019 19:26
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Lieber Atue,

ein schönes Thema. Aber ich werde wohl noch in mich gehen und das Jahr noch mal vor dem geistigen Auge Revue passieren lassen müssen, ehe ich hier etwas ernsthaft niederschreiben kann.

Liebe Anthea,

diese persönlichen Entwicklungen erstaunen einen selbst rückblickend bisweilen ganz heftig.


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei


nach oben springen

#4

RE: Jahresrückblick 2019

in Gesellschaftliche Ereignisse 24.12.2019 16:37
von Anthea | 12.282 Beiträge

Bei den Sendeanstalten wird fast überall das Jahr "abgearbeitet" mit Fokuslegung auf Unterschiedliches.
Die lustigen Geschichten, die berührenden, die aufzeigen, dass es zum Glück noch Menschen gibt, die großen und die kleinen Geschichten rund um das Leben, die von Glück und Zufall berichten.

Und dann die schlimmen, die von Menschen handeln, die als Outlaws gelten. Gestern wieder bei Stern TV gesehen, "Nazi Viertel" in Frankfurt, arabische Clans etc.

Und dann Flüchtlinge in überfüllten Lagern, Chaos, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit. Und immer noch versuchen viele Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben sich auf gefährlichen Strecken, Kälte, Schnee und Eis missachtend. Nur immer weiter... Z.B. auf der so genannten Balkanroute.
Es ist traurig, es ist ein Jammer.
Und viele Menschen in unserem Land jammern auf "hohem Niveau..." ;-(

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Werden Wahlen immer uninteressanter?
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Meridian
6 27.08.2023 12:16goto
von denker_1 • Zugriffe: 277
Immer mehr Unruhen in Südamerika
Erstellt im Forum International von Meridian
9 28.10.2020 11:57goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 336
Eine Verpackung, wo der Inhalt enttäuscht?
Erstellt im Forum Parteien - kritisch betrachtet von Anthea
3 15.12.2022 12:55goto
von Findus • Zugriffe: 694
Europawahl 2019
Erstellt im Forum Europa von Meridian
23 28.05.2019 08:11goto
von heiner • Zugriffe: 637
Greta – oder Verlust der Unabhängigkeit?
Erstellt im Forum Ökonomie von Anthea
616 29.10.2022 13:27goto
von Findus • Zugriffe: 19355
European Song Contest-Lästerei - Vorschläge für 2019
Erstellt im Forum Musik von kuschelgorilla
13 23.02.2019 07:51goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 216
Hat die AfD ihren Zeit überschritten?
Erstellt im Forum Deutschland von Teddybär
30 03.02.2019 14:04goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 537
Wir würden ja wollen
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Till
1 25.11.2017 08:12goto
von Andreas1975 • Zugriffe: 146
Back to Roots G9
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
2 22.11.2017 18:55goto
von Till • Zugriffe: 181

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 188 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: