#1

Da staunt die Welt

in International 27.04.2018 14:46
von Anthea | 12.282 Beiträge

Man möchte sagen: Geht doch! Daran sollten sich auch andere ein Beispiel nehmen.

Jedenfalls ein Bild der Hoffnung:

http://media-cdn.sueddeutsche.de/image/s...v=1524829053000

Man soll zwar den Tag nicht vor dem Abend loben, aber ich denke, es ist ein guter Weg beschritten worden.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#2

RE: Da staunt die Welt

in International 27.04.2018 20:07
von Findus (gelöscht)
avatar

Ich denke, dass hätte bis gestern niemand geglaubt. Im Herbst soll bereits der Gegenbesuch des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in sein.


nach oben springen

#3

RE: Da staunt die Welt

in International 28.04.2018 07:03
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Ja, auch ich bin etwas überrascht von der Geschwindigkeit. Aber es ist ja erst ein Anfang und wer den Hang zur Symbolik richtig einschätzen kann, der weiß auch, dass es bei aller Hoffnung auch sachlich bleiben sollte.

Ich kann jetzt nur wünschen, dass es den beiden überlassen wird, wie sie ihre Zukunft gestalten. Jegliche Einmischung in Form von diplomatischem und/oder wirtschaftlichen Druck von außen wäre mMn falsch.

Korea wird sich selbst organisieren, davon bin ich überzeugt. Und hoffentlich wird es keine KO-Rhea!


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


zuletzt bearbeitet 28.04.2018 07:03 | nach oben springen

#4

RE: Da staunt die Welt

in International 11.05.2018 18:33
von Meridian | 2.839 Beiträge

Wie kann Nordkorea den USA nur vertrauen? Der Vertragsbruch der USA gegenüber dem Iran dürfte Nordkorea alarmieren. Könnte ein Grund sein, warum Kim Jong-Un vor wenigen Tagen noch einmal in China war, diesmal im Flugzeug, was noch kein nordkoreanischer Präsident gemacht hat. Ist eigentlich auch naheliegender, dass Nordkorea den Friede mit seinen Nachbarn China und Südkorea (eigentlich auch Russland, da eine wenn auch kurze gemeinsame Grenze) sucht.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#5

RE: Da staunt die Welt

in International 24.05.2018 18:49
von Meridian | 2.839 Beiträge

Treffen von Trump und Kim Jong-Un von Trump abgesagt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1209339.html

Zuerst drohte Kim das Treffen abzusagen. Trump will wohl dem zuvor kommen. Aber noch eher glaube ich, dass Trump Angst hat, dass das Treffen nicht zu seinem Erfolg wird. Da sagt er es lieber ab.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#6

RE: Da staunt die Welt

in International 24.05.2018 18:54
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #5
Treffen von Trump und Kim Jong-Un von Trump abgesagt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1209339.html

Zuerst drohte Kim das Treffen abzusagen. Trump will wohl dem zuvor kommen. Aber noch eher glaube ich, dass Trump Angst hat, dass das Treffen nicht zu seinem Erfolg wird. Da sagt er es lieber ab.


Das zeigt nur dass man Trump überhaupt nicht trauen kann und Deutschland sollte sich daher auf sich selbst besinnen.


Es gibt immer ein a🐻
nach oben springen

#7

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 15:26
von Meridian | 2.839 Beiträge

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...-a-1209716.html

Tja, vielleicht wird der Korea-Konflikt sogar ohne die USA gelöst. Doch an stelle sich die beiden Länder schließen Frieden. Das macht die USA-Truppen in Südkorea überflüssig. Was ist, wenn sie nicht abziehen wollen?


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#8

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 15:31
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #7
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-konflikt-kim-jong-un-trifft-ueberraschend-suedkoreas-praesidenten-a-1209716.html

Tja, vielleicht wird der Korea-Konflikt sogar ohne die USA gelöst. Doch an stelle sich die beiden Länder schließen Frieden. Das macht die USA-Truppen in Südkorea überflüssig. Was ist, wenn sie nicht abziehen wollen?


Teeren und Federn.

Niemand braucht einen Trumpel.

Zusammenhalten und klare Kante zeigen !

Wie müssen sich Amerikaner fühlen, die einen solchen Präsidenten als Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitmacht haben. Hoffentlich verwechselt das Dummbrot nicht den "Twitter-Button" mit dem "Launch Atomic Bombs Button".

Ich traue es ihm zu.


nach oben springen

#9

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 15:49
von woipe (gelöscht)
avatar

Zitat von Meridian im Beitrag #7
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-konflikt-kim-jong-un-trifft-ueberraschend-suedkoreas-praesidenten-a-1209716.html

Tja, vielleicht wird der Korea-Konflikt sogar ohne die USA gelöst. Doch an stelle sich die beiden Länder schließen Frieden. Das macht die USA-Truppen in Südkorea überflüssig. Was ist, wenn sie nicht abziehen wollen?


es wäre zu schön, wenn die koreaner allein schaffen, sich wieder zusammen zu raufen.
selbst das dümmste toastbrot weiß, dass das alles andere als einfach wird.
aber ich will nicht wissen, wie die usa darauf reagieren werden.
ob sie abziehen werden? ich müßte mutmaßen... wollen tun sie das auf gar keinen fall, braucht man doch eine basis vor der haustür chinas.
ich frage mich auch, ob dann japan noch enger an die usa heranrückt, oder ggf. auch die zeichen der zeit erkennt und mit seinen nachbarn einen friedlichen dialog sucht. aber das wäre rein spekulativ - domino mal in der anderen richtung.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#10

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 16:04
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Man darf das eigene Schicksal nie aus den eigenen zwei Händen geben und anderen überlassen.

Leider hat die deutsche Politik genau den Anschein, das sie das tut.

Es ist zum Kotzen.


Es gibt immer ein a🐻
nach oben springen

#11

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 16:06
von woipe (gelöscht)
avatar

@ teddybär


aufwischen!


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#12

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 16:09
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Frau mach mal den Dreck wech

242EC087-6126-41AB-A18E-80EDE4D836C0.gif - Bild entfernt (keine Rechte)



833EFC7A-AAC4-4B4F-8B74-5D948A7156B6.gif - Bild entfernt (keine Rechte)


Es gibt immer ein a🐻


zuletzt bearbeitet 26.05.2018 16:15 | nach oben springen

#13

RE: Da staunt die Welt

in International 26.05.2018 16:18
von narr des königs | 131 Beiträge

alter chauvi-bär!


nach oben springen

#14

RE: Da staunt die Welt

in International 28.05.2018 06:59
von Meridian | 2.839 Beiträge

Mal so, mal so...

https://www.tagesschau.de/ausland/nordko...treter-101.html

Interessant folgender Abschnitt:

Zitat
Der amerikanische China-Experte Gordon Chang sagte auf Fox News, er gehe jetzt in jedem Fall von einem Gipfel aus. Gleichzeitig betonte er, dass Kim zuletzt einen aggressiven Ton gegen die USA angeschlagen habe, läge am Einfluss Pekings. "Speziell nach dem zweiten Besuch Kims in China im Mai, denke ich, haben die Chinesen ihm gesagt, mach einen Rückzieher du brauchst die Amerikaner nicht, wir stützen deine Wirtschaft", sagte Chang.



Eigentlich legitim, was die Chinesen machen. Die Sache mit Korea geht das Nachbarland China weit mehr an als die entfernte USA. Bei letzterer stellt sich die Frage, was die im ostpazifischen Raum eigentlich noch verloren haben. Das beruht letztlich nur auf den 2. Weltkrieg mit Japan.

Man stelle sich einen Friedensvertrag zw. den beiden Koreas vor (muss ja nicht gleich eine Wiedervereinigung sein). Dann hätten die USA ihre Legitimation in Südkorea verloren. Ob das im Sinne der US-Regierung ist?


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#15

RE: Da staunt die Welt

in International 21.07.2023 19:49
von denker_1 | 1.591 Beiträge

... wahrscheinlich nicht. Korea sollte seine Wiedervereinigung eh langsamer an gehen und lieber erst mal eine 2 Staaten Lösung mit dem besagten Friedensvertrag anstreben und dann sollte Nordkorea erst mal seine Wirtschaft der südkoreanischen angleichen, gerne mit Unterstützung aus Südkorea, aber keine Treuhand zulassen, die Nordkorea übern Tisch zieht, wie das mit dem Osten Deutschlands durch diese Verbrecherbande gemacht wurde.



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: