#1

Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 12:33
von Till (gelöscht)
avatar

... fordert, 50 Jahre nach 68, eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland.

Nach der geistig-moralischen Wende des Herrn Kohl, in deren Folge sich in Deutschland Korruption und hemmungslose Bereicherung breit machten, kann es damit nur besser werden. Oder?


nach oben springen

#2

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 12:55
von antenna (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #1
fordert, 50 Jahre nach 68, eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland.





Es kann nur besser werden, zumal Dobrindt nicht vergass, auf eine christlich-abendlaendische Leitkultur als Grundkonsens des Zusammenlebens zu pochen.



nach oben springen

#3

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 13:14
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #1
... fordert, 50 Jahre nach 68, eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland.

Nach der geistig-moralischen Wende des Herrn Kohl, in deren Folge sich in Deutschland Korruption und hemmungslose Bereicherung breit machten, kann es damit nur besser werden. Oder?


Selten wurde ein Politiker vor laufender Kamera so ausgekontert wie Dobrindt von Slomka. Was war da passiert?
https://www.morgenpost.de/kultur/tv/arti...t-zerlegte.html

Marietta Slomka zeigte mal wieder, was sie konnte. Dobrindt, der sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatte, bekam sein Fett richtig weg. Amüsant. Ich denke mal, er ging "not amused" aus dem Interview.
Er dürfte mMn, wenn es mit rechten Dingen, sprich: klarem Blick in Bezug auf Qualifikation zugehen wird bei einer neuen Regierung von der vorderen politischen Bühne verschwinden.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#4

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 13:38
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

ich hoffe, es kommt nicht zu einer neuen großen Koalition. Als alternder Sozi würde ich das als Verrat empfinden.

Die SPD gehört in derzeitiger Verfassung auf die Oppositionsbank. Es wäre ein Alptraum, wenn sie bei der nächsten Wahl drittstärkste Kraft hinter der AFD wird, weil sie aus Opportunismus ihre Prinzipien, die eh seit Schröder angekratzt sind, weiter demoliert. Bundesmutti Merkel schickt ihre Generäle vor und wird wieder alles aussitzen.

Ich gehe heute Nachmittag wieder Helmut Schmidt besuchen mit meinem Berner Sennhund. Er liegt 5 Minuten Fußweg hier entfernt in einer Urne in Hamburg Ohlsdorf. Seine Wohnung ist ist etwas kleiner geworden.

Gruß aus der freien und Hansestadt Hamburg !


nach oben springen

#5

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 13:48
von Findus (gelöscht)
avatar

Ist man mit geschätzen 10% nach einer weiteren GroKo überhaupt noch dritte Kraft?!?


nach oben springen

#6

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:02
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Hör auf, den Weltuntergang heraufzubeschören. Ich bin ein klein wenig abergläubisch :)


nach oben springen

#7

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:03
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #1
... fordert, 50 Jahre nach 68, eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland.

Nach der geistig-moralischen Wende des Herrn Kohl, in deren Folge sich in Deutschland Korruption und hemmungslose Bereicherung breit machten, kann es damit nur besser werden. Oder?


Das was Kohl hätte erreichen wollen, will die CSU heute doch noch umsetzen.
Eigentlich würde es sich für die Sozialdemokratie verbieten, Steigbügelhalter für eine konservative Wende zu werden! Geht die SPD darauf ein, wäre klar, dass sie selbst nur noch konservativ-bürgerlich ist.


nach oben springen

#8

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:04
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von SirPorthos im Beitrag #6
Hör auf, den Weltuntergang heraufzubeschören. Ich bin ein klein wenig abergläubisch :)


Die Welt dreht sich weiter. Eigentlich sollte der Kommentar nur deine Bedenken gegen die GroKo weiter unterstreichen.
Es wäre schade, den Niedergang der Sozialdemokratie zu sehen.


nach oben springen

#9

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:08
von SirPorthos | 3.127 Beiträge

Moin,

ich bin strikt dagegen und eine große Kalition würde den Vorsitzenden Martin Schulz des Wortbruchs überführen.

Aber vielleicht denkt er mitlerweile wie Adenauer: "Was interessiert mich mein Geschätz von gestern !".


nach oben springen

#10

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:48
von Anthea | 12.544 Beiträge

Hier bietet sich auch eine interessante Stellungnahme in der ZEIT an, lesenswert.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...politik-antwort

"Welches linke Land?
Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt behauptet, das Land werde seit Jahrzehnten von einer linken Minderheit dominiert. Es wird Zeit, diesem Quatsch zu widersprechen."

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#11

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:49
von Till (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #3
Marietta Slomka zeigte mal wieder, was sie konnte. Dobrindt, der sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatte, bekam sein Fett richtig weg. Amüsant. Ich denke mal, er ging "not amused" aus dem Interview.
Ja, köstlich.

Zitat
Er dürfte mMn, wenn es mit rechten Dingen, sprich: klarem Blick in Bezug auf Qualifikation zugehen wird bei einer neuen Regierung von der vorderen politischen Bühne verschwinden.

Da bist du wohl etwas zu optimistisch. Die CSU tickt anders. Er wird Landesgruppenchef bleiben, und wenn ich es richtig verstanden habe, ist auf diesem Posten sein politischer Einfluss sogar größer als früher als Minister.

PS: Schöner Kommentar in der Zeit.



zuletzt bearbeitet 05.01.2018 14:52 | nach oben springen

#12

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 14:57
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von Till im Beitrag #11
Da bist du wohl etwas zu optimistisch. Die CSU tickt anders. Er wird Landesgruppenchef bleiben, und wenn ich es richtig verstanden habe, ist auf diesem Posten sein politischer Einfluss sogar größer als früher als Minister.

PS: Schöner Kommentar in der Zeit.


Tja, da magst du möglicherweise/wahrscheinlich Recht behalten, denn die CSU hat offensichtlich ein Faible für "Nappsülzen".

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#13

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 18:40
von sagittarius (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #1
... fordert, 50 Jahre nach 68, eine bürgerlich-konservative Wende in Deutschland.

Nach der geistig-moralischen Wende des Herrn Kohl, in deren Folge sich in Deutschland Korruption und hemmungslose Bereicherung breit machten, kann es damit nur besser werden. Oder?

Herr Dobrindt scheint offensichtlich eine andere Realität zu erkennen als andere.Er sieht in D eine konservative Mehrheit und spricht davon,dass die SPD sich der Modernisierung verweigere und in die sozialistische Mottenkiste greifen wolle.Damit wäre eine GroKo nicht möglich.Seine konservative Mehrheit errechnet er wie?Die Wahlergebnisse der Konservativen der vorhergehenden Legislatur minus deren erheblichen Verlusten bei der letzten Wahl plus den Wahlergebnissen der AfD und FDP plus den verlustreichen Ergebnissen der SPD?Dass eine rechte,stockkonservative und nationalistische Partei wie die AfD einen solchen Start hinlegen konnte,führt er offensichtlich nicht darauf zurück das im vergangenen Jahr 21 Prozent der Arbeiter und sogar 22 Prozent der Erwerbslosen in den sogenannten Volksparteien keine Alternative mehr sahen und deshalb der AfD ihre Stimme gaben.Er schließt daraus,das Soziales nicht auf der Agenda stehen würde (soz. Mottenkiste der SPD) sondern das Prekariat eine weitere Verschärfung seiner Lebensverhältnisse wünscht,umschrieben mit "Modernisierung".Nach Berechnungen des DIW lag 1996 der Anteil der Bevölkerung in Deutschland, der zur Mittelschicht gezählt wird, bei rund 64 Prozent. Fast 20 Jahre später waren es nur noch rund 56 Prozent.Auch dass erkennt Herr Dobrindt als Zeichen eines unbedingten "weiter so".Wie blind darf man eigentlich als Politiker sein um seinen Amtseid nicht zu verletzen?


nach oben springen

#14

RE: Dobrindt

in Deutschland 05.01.2018 19:53
von antenna (gelöscht)
avatar

Dobrindt findet in einem Zeitungsbeitrag fast ausschließlich Platz für Heimattuemelei und christlich-abendlaendische Leitkultur-Rhetorik, um auf die Klausurtagung in Kloster Seeon einzustimmen. Das waere durchaus in Ordnung, nur warum kommt so ein Text nie ohne Breitseite gegen Einwanderer aus?

Mal darueber nachgedacht, dass es kaum Ausfuehrungen von CDU-Politiker Jens Spahn gibt ohne mindestens einen Seitenhieb auf Muslime? Fast jeden Tag gibt es haerteste Kritik, stets mit Verweis auf Meinungsfreiheit und Aufklaerung. Was koennte man dagegen haben, wenn es nicht immer nur uebertrieben in die eine Richtung ginge? Eine Gesellschaft ist mehr als ihre Minderheiten.



nach oben springen

#15

RE: Dobrindt

in Deutschland 06.01.2018 08:27
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #10
Hier bietet sich auch eine interessante Stellungnahme in der ZEIT an, lesenswert.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...politik-antwort

"Welches linke Land?
Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt behauptet, das Land werde seit Jahrzehnten von einer linken Minderheit dominiert. Es wird Zeit, diesem Quatsch zu widersprechen."

---



Das frage ich mich auch immer wieder, wenn ich diesen Quatsch höre.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alles unter einem Dach – Anker Zentren
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
65 05.06.2018 09:21goto
von narr des königs • Zugriffe: 1226
Heino und die Heimatministerin
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Till
15 24.03.2018 17:12goto
von Till • Zugriffe: 334
Die Entscheidung der Essener Tafel
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
102 15.03.2018 18:07goto
von Findus • Zugriffe: 2199
Familiennachzug
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
53 16.01.2019 14:17goto
von denker_1 • Zugriffe: 1022
Die letzten Tage von Pompeji?
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
0 09.01.2018 17:27goto
von Anthea • Zugriffe: 639
Außer Spesen nichts gewesen!
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
2 16.10.2017 06:51goto
von Archimedes • Zugriffe: 241

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 174 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 226 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: