#1

Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 31.10.2017 20:30
von grimmstone | 478 Beiträge

Luthers Aufruf zur Tötung der rebellierenden Bauern:
"Man soll sie zerschmeißen, würgen und stechen, heimlich und öffentlich, wer da kann, wie man einen tollen Hund totschlagen muß!
Darum, liebe Herren, loset hie, rettet da, steche, schlage, würge sie, wer da kann, bleibst du darüber tot, wohl dir, seligeren Tod kannst du nimmermehr überkommen.“

Luther der Antisemit:
Luther will seinen „treuen Rath“ geben und schlägt gegen die „verbösten“ und „vergifteten“ Juden vor, „daß man ihre Synagoge oder Schule mit Feuer anstecke“, „daß man auch ihre Häuser desgleichen zerbreche und zerstöre“, „daß man ihnen nehme alle ihre Betbüchlein und Talmudisten“, „daß man ihren Rabbinen bei Leib und Leben verbiete, hinfort zu lehren“, „daß man den Juden das Geleit und Straße ganz und gar aufhebe“, „daß man ihnen den Wucher verbiete, … und nehme ihnen alle Baarschaft und Kleinod an Silber und Gold“……

Heute würde Luther als normaler Faschist bezeichnet.

Bullshit


nach oben springen

#2

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 31.10.2017 20:32
von Andreas1975 | 217 Beiträge

Er war halt ein Kind seiner Zeit. Und er hat sich mit den Fürsten verbündet. Also typisch Machtmensch.


nach oben springen

#3

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 31.10.2017 21:14
von Kali | 61 Beiträge

Er hat fuerstliche Buendnispartner gesucht. Eine kluge Entscheidung.

Oder hast du einen besseren Vorschlag? Mit Mistgabeln gegen Soldaten kaempfen? Da wird es garantiert nichts, mit der Reformation.


nach oben springen

#4

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 31.10.2017 21:24
von Findus (gelöscht)
avatar

Die Frage ist doch: Was wäre heute ohne Reformation? Immer noch Mittelalter?
Unabhängig von den Personen ist die Idee der Reformation damals fortschrittlich gewesen.


nach oben springen

#5

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 01.11.2017 16:47
von grimmstone | 478 Beiträge

Das Problem ist, die Reformation wird an einer Person festgemacht.
Zudem, an einer Person, die dazu aufrief, Menschen auszurauben und totzuschlagen.
Es gibt auch noch andere Reformatoren:
Philipp Melanchthon, Huldrych Zwingli, Martin Bucer, Johannes Calvin, Matthäus Alber, Jakob Andreae, Johannes Brenz, Johannes Bugenhagen, Heinrich Bullinger, Martin Chemnitz, Jacob Heerbrand, Gottschalk Kruse, Joachim Mörlin, Andreas Osiander, Urbanus Rhegius,.......


nach oben springen

#6

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 06.11.2017 06:36
von Archimedes | 148 Beiträge

Natürlich muss und darf man Luther kritisch betrachten. Das machte die ev. Kirche während des abgelaufenen Jahres auch. Für mich unstrittig sind aber sein Verdienst für die deutsche Sprache durch die Übersetzung der Bibel ins deutsche. Das hat u.a. m. E nach auch viel zu einem gemeinsamen Deutschland langfristig beigetragen.
Luther hat übrigens zumindest später seine Haltung während der Bauernkriege als falsch eingestanden.


nach oben springen

#7

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 06.11.2017 10:18
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Findus im Beitrag #4
Die Frage ist doch: Was wäre heute ohne Reformation? Immer noch Mittelalter?
Unabhängig von den Personen ist die Idee der Reformation damals fortschrittlich gewesen.

Und sie lag in der Luft. Die katholische Kirsche hatte sich völlig unglaubwürdig gemacht, zudem war Luther ja nicht der erste, den dies schmerzte. Hundert Jahre vorher hatte Hus ein großes Feuer entfacht - nur dumm, daß es ihm buchstäblich unter den Füßen brannte. Dem Reformer Wyclif erging es besser: er war schon dreißg Jahre tot, als man seine Überreste verbrannte.

Luther war der erste, der den Bruch, das Auseinader der Christenheit zwar nicht bezweckte, aber riskierte.Ansonsten war er in allem Kind seiner Zeit - im Judenhaß, in der Ablehnung jegler sozialen Veränderungen, etc.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.
nach oben springen

#8

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 11:36
von MaMi (gelöscht)
avatar

Die EKD ist eher eine gesellschaftspolitische Partei als eine religiöse, spirituelle Gemeinschaft.


nach oben springen

#9

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 12:20
von Anthea | 12.544 Beiträge

Zitat von MaMi im Beitrag #8
Die EKD ist eher eine gesellschaftspolitische Partei als eine religiöse, spirituelle Gemeinschaft.



Und die RKK ist ein riesiges Wirtschaftsunternehmen mit einem unsichtbaren Chef. "Firmengründer" war dieser jedoch nicht. Dagegen hätte er sich gewehrt. So wie er die Händler aus dem Tempel trieb.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#10

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 13:42
von Findus (gelöscht)
avatar

Zitat von MaMi im Beitrag #8
Die EKD ist eher eine gesellschaftspolitische Partei als eine religiöse, spirituelle Gemeinschaft.


Organisation ja, Partei nein. Die Begriffe sind nicht deckungsgleich.


nach oben springen

#11

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 15:47
von Till (gelöscht)
avatar

Genial, wie sich Böhmermann über den Luther-Kult mokierte.



zuletzt bearbeitet 12.11.2017 15:47 | nach oben springen

#12

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 16:05
von Anthea | 12.544 Beiträge

Das war schon ein verehrungwürdiger Mann, edler Gesinnung.

Wenn jemand heute solche Sprüche über Juden und andere Völker tätigt, dann erhält er u.U. - bzw. recht wahrscheinlich - eine Anzeige wegen Volksverhetzung.
Was Luther sagte bezüglich der Bestandteile des Menschen, ergibt sich die Frage, ob sich bei ihm diese hauptsächlich im Hirn ansammelten.... Getreu dem Spruch: Dem hat man wohl ins Gehirn gesch*****.


---


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke


zuletzt bearbeitet 12.11.2017 16:05 | nach oben springen

#13

RE: Luther: 500 Jahre Bullshit

in Deutschland 12.11.2017 16:25
von MaMi (gelöscht)
avatar

Zitat von Anthea im Beitrag #9
Zitat von MaMi im Beitrag #8
Die EKD ist eher eine gesellschaftspolitische Partei als eine religiöse, spirituelle Gemeinschaft.



Und die RKK ist ein riesiges Wirtschaftsunternehmen mit einem unsichtbaren Chef. "Firmengründer" war dieser jedoch nicht. Dagegen hätte er sich gewehrt. So wie er die Händler aus dem Tempel trieb.


---

Ich habe mehrmals für Angehörige Sozialeinrichtungen gesucht und bin immer unangekündigt aufgetaucht.
Die Einrichtungen der Diakonie waren im Schnitt die schlechtesten.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Faschismus-Forscher Zeev Sternhell im Alter von 85 Jahren verstorben
Erstellt im Forum Gelebt und gestorben von Teddybär
0 22.06.2020 13:00goto
von Teddybär • Zugriffe: 282
Das Unwort des Jahres!
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
1 14.01.2020 13:28goto
von heiner • Zugriffe: 208
Chemnitz - Ein Jahr danach
Erstellt im Forum Deutschland von kuschelgorilla
2 23.09.2019 12:02goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 238
Alle Jahre wieder….
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
1 20.12.2018 15:36goto
von grimmstone • Zugriffe: 247
20 Jahre deutsche Rechtschreibreform
Erstellt im Forum Schule und Bildung von Anthea
108 15.05.2019 18:42goto
von Kali • Zugriffe: 2063
Unwort des Jahres
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
0 18.01.2018 10:11goto
von Anthea • Zugriffe: 161
Perspektiven für die "Dritte Welt"? - 40 Jahre Nord-Süd-Komission
Erstellt im Forum International von Luftdrache
5 26.08.2018 10:11goto
von Findus • Zugriffe: 314

Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 186 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 198 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: