#1

Wir haben Riegel vor dem Herzen…

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 23.10.2017 09:26
von Anthea | 12.544 Beiträge

und um die Seele Stacheldraht“. Diese Zeilen findet man in einem Lied von Udo Jürgens.

"In Deutschland ist die höchste Anerkennung der Neid", schrieb Schopenhauer. Auf solche „Anerkennung“ jedoch können viele verzichten. Diejenigen, die bemerken, dass man ihnen die Butter auf dem Brot nicht gönnt, obwohl sie zu den Ärmsten der Armen gehören. Und diese Neider finden sich sogar oftmals auf Seiten derjenigen, die mehr haben.

Zu wissen, dass es diese Missgünstigen auf der Welt gibt, macht es für viele Menschen schwer, Vertrauen zu empfinden. Denn sie halten Vernunft und Abstand halten für das oberste Gebot. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Somit wird das Vertrauen abgewertet. Es erscheint nicht mehr als ein wichtiges Instrument menschlichen Zusammenlebens. Es macht auch einen Begriff wie Verlässlichkeit irgendwie inflationär.

Ein gesundes Vertrauen oder auch Misstrauen baut auf Erfahrenswerten auf. Denn man kann dadurch lernen, sich zu vertrauen. Und somit dann auch auf seine innere Stimme zu hören. Oder auf seinen Bauch… Der vor „blindlings“ warnt.
Aber der Mensch muss auch Fehler machen können. Auch Fehler wider die Vernunft. „Wer nicht hören will muss fühlen“ heißt der Spruch der Schadenfreude. Was ist eigentlich Vernunft? Das Bestimmende, das Emotionen unterdrückt? Das auch kein „Vertrauen“ zulässt?

Franz Kafka schrieb: „Der Mensch kann nicht leben ohne ein dauerndes Vertrauen zu etwas Unzerstörbarem in sich wobei sowohl das Unzerstörbare als auch das Vertrauen ihm dauernd verborgen bleiben können. Eine der Ausdrucksmöglichkeiten dieses Verborgenbleibens ist der Glaube an einen persönlichen Gott.“


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens. Jedes Leben ist der Anfang der Ewigkeit.
Rainer Maria Rilke
nach oben springen

#2

RE: Wir haben Riegel vor dem Herzen…

in Allgemeine philosophische Betrachtungen 23.10.2017 15:58
von Minou | 149 Beiträge

Was ist Neid, und ist der in Deutschland wirklich ein so ausgeprägtes Gefühl? Dann müsste man wohl jeden Gedanken an ein "Hätt' ich auch gern" bereits als Neid auslegen. Für mich liegt Neid dann vor, wenn jemand fast besessen davon ist, einem anderen nichts zu gönnen. Doch solche wirklich Missgünstigen sind eine kleine Minderheit - oder ich hab viel Glück gehabt, dass ich keine kenne.

Natürlich wünscht man sich manchmal, man würde etwas auch so gut wie jemand anderes können. Aber ist das Neid? Jedenfalls keine Missgunst, man hofft ja nicht, dass der seine Begabung verliert.

"Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser. Eine nettere Abwandlung heißt "Vertrauen ist gut, Zutrauen ist besser". Denn blindes Vertrauen ist oft schon darauf programmiert, enttäuscht zu werden. In meinem Poesiebuch stand der Spruch: "Man ist immer selbst schuld, wenn man Enttäuschungen erlebt". Als Kind hab ich viel darüber nachgedacht und kam zum Schluss, dass man seine Erwartungen halt nicht zu hoch schrauben darf, weil man es mit Menschen zu tun hat, und die sind nicht unfehlbar.

Auch bei denen mit dem "Riegel vor dem Herzen und Stacheldraht um die Seele" handelt es sich um die Wenigsten in unserer Gesellschaft - das WIR ist zwar provokant, aber nicht unbedingt angebracht.


.


Beginne den Tag mit einem Lächeln, denn jeder Tag ist ein Geschenk.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Drohen in Deutschland Blackouts?
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Meridian
6 09.09.2020 17:48goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 216
Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen
Erstellt im Forum Musik von SirPorthos
9 28.03.2021 13:46goto
von denker_1 • Zugriffe: 292
Herz aus Stein
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von Anthea
1 01.03.2019 19:58goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 689
Heiligsprechung
Erstellt im Forum Religion und Ethik von SirPorthos
3 23.03.2020 19:56goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 201
Denn die Freude, die wir geben...
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von Anthea
2 11.09.2018 00:13goto
von Anthea • Zugriffe: 141
Der Drogensumpf
Erstellt im Forum Allgemeine philosophische Betrachtungen von SirPorthos
7 19.05.2018 00:18goto
von Aoife • Zugriffe: 161
Drum prüfe, wer sich ewig bindet.....
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
23 21.03.2018 11:46goto
von woipe • Zugriffe: 944
Vaterland soll's nicht mehr geben
Erstellt im Forum Diverse Nachrichten von antenna
21 07.03.2018 19:16goto
von woipe • Zugriffe: 500
Petry - Wer nichts wird, wird…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
11 05.03.2018 19:31goto
von woipe • Zugriffe: 479

Besucher
2 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 188 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 198 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2276 Themen und 50567 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online: