#1

Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 11.03.2024 10:35
von Anthea | 12.377 Beiträge

Da kennt er kein Pardon, Claus Weselsky, der sich als (Be)Herrscher aller Lokomotiven und "Zubehör" aufspielt.
Das Wort Kompromiss ist offensichtlich keines aus seinem verinnerlichten Wortschatz.

Er ist für mich ein typischer Vertreter des Wissens um einen Zusammenhang zwischen Machterhalt und Umgang mit diesem. Er ist bezeichnend für ehemals "kleine Würstchen", die es später einmal den anderen so richtig zeigen wollen!
Ein unangenehmer Typ, der ganz besessen davon ist, es anderen mal so richtig zu zeigen. Ohne Rücksicht!
Dass er keine Achtung vor den Mitmenschen hat, zeigte sich auch u.a. 2014 bei seiner Bemerkung, die als Vergleich dienen sollte, über Behinderte. " „Wenn sich zwei Kranke miteinander ins Bett legen und ein Kind zeugen, da kommt von Beginn an was Behindertes raus.“


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#2

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 11.03.2024 17:57
von Anthea | 12.377 Beiträge

Der neueste Coup von Weselsky rangiert unter der Überschrift: "Verhältnismäßigkeit der Mittel nicht gewahrt."
Er hatte ja letzthin schon angekündigt, dass es keinen vernünftigen Informationsvorlauf mehr geben würde. Das hat er jetzt wahr gemacht.

Es gibt einen Film mit Danny de Vito: Schmeißt die Mama aus dem Zug.
Das könnte man übertragen und umformulieren...
Gibt es keine kurzfristige Möglichkeit, Weselsky zu ersetzen?


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#3

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 11.03.2024 19:16
von Meridian | 2.857 Beiträge

Geduld ist noch gefragt. Er will dieses Jahr in Rente gehen. Allerdings will er offensichtlich seine Arbeit vor der Rente mit einem großen Erfolg krönen. Aber auch die Bahn ist störrisch. Man könnte glauben, es handelt sich um persönliche Feinde, die dem anderen nichts gönnen wollen.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
Anthea hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 12.03.2024 08:52
von Anthea | 12.377 Beiträge

Die Bahn hatte aus meiner Sicht doch diverse Zugeständnisse gemacht. Aber das war Weselsky nie genug. Wenn nicht genau seine eigenen Forderungen erfüllt werden, dann macht er weiter. Wie gesagt, nicht kompromissfähig. Im Übrigen erscheinen seine Forderungen recht überzogen.

Die Nachricht wird viele Menschen freuen, dass W. in Rente zu gehen beabsichtigt.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#5

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 12.03.2024 17:45
von Findus | 2.500 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #3
Geduld ist noch gefragt. Er will dieses Jahr in Rente gehen. Allerdings will er offensichtlich seine Arbeit vor der Rente mit einem großen Erfolg krönen. Aber auch die Bahn ist störrisch. Man könnte glauben, es handelt sich um persönliche Feinde, die dem anderen nichts gönnen wollen.


Oder möchte er sein eigenes Ruhegehalt verbessern?

Der Tarifkonflikt bei der Bahn ist bar jeder Rationalität. Wir haben Fachkräftemangel, Lokführer sollen jedoch weniger Arbeiten. Die Bahn spricht von bis zu 10.000 zusätzlichen Stellen, die Weselskys 35 - Stundenwoche mit sich bringen würde. Für den Fahrpreis der Bahn ist damit eines absehbar - er wird deutlich steigen müssen, falls es zum Abschluss käme. Auch ist die Frage offen, wo eine größere Zahl neuer Lokführer spontan herkommen soll.

Der Tarifkonflikt tut in der jetzigen Form mit beinahe schon wilden Streiks gar nicht mal am meisten der Bahn weh. Der Konflikt wird ausgetragen auf dem Rücken der Berufspendler, die sich einen verlässlichen ÖPNV wünschen. Genau dieses Signal bekommen Pendler jedoch nicht - mangels Sicherheit am Abend auch wieder von der Arbeit nach Hause zu kommen wird doch wieder mehr Auto gefahren.

Kurz und gut: Der Bahnstreik tut der Bahn und der Verkehrswende einen richtigen Bärendienst.


Anthea hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 17.03.2024 23:04
von Anthea | 12.377 Beiträge

Ist Weselsky vernünftig geworden? Ich trau dem Braten nicht so richtig Denn man hört schließlich immer solche Töne raus wie "vorerst". Zur Beruhigung der genervten Gemüter der auf die Bahn angewiesenen arbeitenden Bevölkerung. Aber dann kann es wieder knüppeldick kommen, weil nun doch etwas an einer Einigung fehlte....


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#7

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 24.03.2024 15:56
von Meridian | 2.857 Beiträge

Ich habe vor einigen Tagen gelesen, dass Weselsky sich selber unter Erfolgsdruck gesetzt hat. Er muss die 35h-Woche durchsetzen, sonst droht ihm und seiner GdL eine mittlere Katastrophe. Grund ist, dass er die 35h-Woche bei allen privaten Bahngesellschaften (mit 28 recht zahlreich) schon erfolgreich durchgesetzt hat. Die Sache hat nur einen Haken: Diese erfolgreichen Tarifverträge sind nur gültig unter dem Vorbehalt, wenn die 35h-Woche auch bei der Deutschen Bahn durchgesetzt wird.

Es bleibt also der GdL gar nichts anderes übrig, als hier auf "Alles oder Nichts" zu setzen. Für die DB ergibt sich aber die Chance, der verhassten GdL und Weselsky persönlich einen schweren Imageschaden zuzufügen (mit der Chance, dass sie in die Bedeutungslosigkeit versinkt, auch unter einem Nachfolger von Weselsky). Sollten die Positionen verhärtet bleiben, wird das Fahrgast der Dumme sein. (Laut Postillon ist Weselsky von FlixBus zum "Mitarbeiter des Jahres" gewählt worden.)

Es geht mit nicht um das Für oder Wider um Weselsky selber, sondern einfach um den Hintergrund dieses Tarifkampfes.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)


Anthea hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 24.03.2024 15:57 | nach oben springen

#8

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 24.03.2024 16:36
von Findus | 2.500 Beiträge

Zitat von Meridian im Beitrag #7
Grund ist, dass er die 35h-Woche bei allen privaten Bahngesellschaften (mit 28 recht zahlreich) schon erfolgreich durchgesetzt hat. Die Sache hat nur einen Haken: Diese erfolgreichen Tarifverträge sind nur gültig unter dem Vorbehalt, wenn die 35h-Woche auch bei der Deutschen Bahn durchgesetzt wird.


Das würde ich nicht "durchgesetzt" nennen, sondern eher gut verhandelt von den privaten Bahnunternehmen .
Dem Streikrecht hingegen hat Weselsky einen Bärendienst erwiesen - es soll verschärft werden.


nach oben springen

#9

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 26.03.2024 10:54
von Meridian | 2.857 Beiträge

Man hat sich wohl geeinigt. Die 35h Woche kommt zwar, aber nicht unter Weselskys Zeit als GdL-Chef. sondern - mit Lonausgleich - erst ab 2029. Man kann aber auch früher sich für 35 h entscheiden, aber dann mit einem Lohnminus. Umgekehrt bekkmmt aber derjenige. der lämder arbeiten möchte (bis 40 h) mehr Geld.

https://www.deutschebahn.com/de/presse/p...tszeit-12767712

Zumindest Streiks sind abgewendet. Die Unzuverlässigkeit der Züge dagegen nicht.


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#10

RE: Weselsky - und seid ihr nicht willig....

in Diverse Nachrichten 26.03.2024 13:55
von Findus | 2.500 Beiträge

Es konnte nur ein Kompromiss heraus kommen. Lohnminus bei weniger Stunden finde ich im Grunde richtig. Wir haben Fachkräftemangel und irgendwo muss Leistung bringen wollen auch noch belohnt werden. Das Lohnplus für Mehrarbeit finde ich daher ebenso richtig.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 1 Mitglied, gestern 154 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50110 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: