#1

Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 11:53
von merte | 446 Beiträge

...shice gegriffen!

Schon wieder Mal!
Aufreger da Rechts, gestern, mit Wahlkampftaktischer Unterstützung der Springer Presse (!) 59% der Flüchtlinge ohne Schulabschluss!
Amtliches beglaubigt, schaffte es bis in die twitter-top-ten!
Nur ging es um Die, die Arbeit suchen, nicht um Die, die schon welche haben.


http://www.br.de/nachrichten/faktencheck...nfuchs-100.html

Kleines Missgeschick, wieder Mal!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 23.08.2017 11:53 | nach oben springen

#2

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 11:56
von merte | 446 Beiträge

Zum Tweet:

Zitat
Die „echten Zahlen“ der @Bild-Zeitung über Flüchtlinge … und die Wahrheit: https://t.co/sR2MFchfCH https://t.co/5bLQgwMdiP





https://twitter.com/niggi/status/900278124042215424


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 23.08.2017 11:57 | nach oben springen

#3

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 12:30
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Könnte es nicht sein dass das korrekt ist?

Und wenn ein Flüchtling einen Schul- oder Berufsabschluss hat, sagt dass nichts darüber aus, wie gut oder schlecht er in den heimatlichen deutschen Arbeitsmarkt integriert werden kann.


Wie immer, keine Zeit


nach oben springen

#4

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 16:40
von denker_1 | 1.598 Beiträge

UNgelernte werden doch zwecks Lohndrückerei gebraucht. Ein bereits vorhandener Berufsabschluss gehört bedingungslos anerkannt und bei Bedarf ergänzt. Heißt, fehlendes Wissen ist zusätzlich zu vermitteln. Die Konzerne versprechen doch bei den interessanteren Jobs großspurig eine umfassende Einarbeitung. Die könnte bei so einem Flüchtling neben der Einarbeitung in den zukünftigen Job eben auch die Vermittlung evtl. fehlenden Wissens sein. Oder aber es geht doch nur um spottbillige Arbeitssklaven.


nach oben springen

#5

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 16:51
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Zitat von denker_1 im Beitrag #4
UNgelernte werden doch zwecks Lohndrückerei gebraucht. Ein bereits vorhandener Berufsabschluss gehört bedingungslos anerkannt und bei Bedarf ergänzt. Heißt, fehlendes Wissen ist zusätzlich zu vermitteln. Die Konzerne versprechen doch bei den interessanteren Jobs großspurig eine umfassende Einarbeitung. Die könnte bei so einem Flüchtling neben der Einarbeitung in den zukünftigen Job eben auch die Vermittlung evtl. fehlenden Wissens sein. Oder aber es geht doch nur um spottbillige Arbeitssklaven.


Deine Argumentation setzt ja voraus, dass diese Leute, vermittelbar sind. Und das sind sie nur bei "Jobs", für die das Bedienen eines Steinmeißels, einer Spitzhacke und einer Schaufel erforderlich sind. Es setzt zusätzlich voraus, dass es dafür genügend Stellen gibt.


Wie immer, keine Zeit


nach oben springen

#6

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 16:59
von merte | 446 Beiträge

Es ging mir, und nicht nur mir darum die übliche Hetze bei Alternativs und erstaunlicherweise ist Springer auf den Zug aufgesprungen, zu thematisieren, nein.


Sieh dir diese Suchergebnisse an: https://twitter.com/search?q=http%3A%2F%...s-100.html&s=09

Vorurteile wollen wir hier nicht bedienen, oder doch?


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!


zuletzt bearbeitet 23.08.2017 17:00 | nach oben springen

#7

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 18:01
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von denker_1 im Beitrag #4
UNgelernte werden doch zwecks Lohndrückerei gebraucht. Ein bereits vorhandener Berufsabschluss gehört bedingungslos anerkannt und bei Bedarf ergänzt. Heißt, fehlendes Wissen ist zusätzlich zu vermitteln. Die Konzerne versprechen doch bei den interessanteren Jobs großspurig eine umfassende Einarbeitung. Die könnte bei so einem Flüchtling neben der Einarbeitung in den zukünftigen Job eben auch die Vermittlung evtl. fehlenden Wissens sein. Oder aber es geht doch nur um spottbillige Arbeitssklaven.


Das ist die Sache. Nimm das Beispiel Putzarbeiten. Fachgerecht grob verputzen Q1 kannst du überall auf der Welt als in einer Ausbildung entwickelte berufliche Kenntnis annehmen. Aber was ist z.B. mit wirklich filigranen Putzarbeiten Q4? Die setzen deutlich mehr Kenntnisse und Kompetenzen voraus, auch wenn es "nur" Handwerk ist.
Mit einem ehrlichen Interesse an neuen Fachkräften müssten die Betriebe dies selbstverständlich vermitteln.

Und zum obigen Thema Schulabschluss: Schulabschlüsse sind in vielen Ländern leider noch immer Privileg einer städtischen Schicht und sagen somit nichts über die Menschen, sondern nur über die Bildungsinfrastruktur des Herkunftslandes aus. Leider viel Raum für Fehlinterpretationen á la reißerischer Boulevard-Journalismus.



zuletzt bearbeitet 23.08.2017 18:04 | nach oben springen

#8

RE: Und wieder voll in die....

in Diverse Nachrichten 23.08.2017 18:57
von Geraldo | 96 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #1
...shice gegriffen!

Schon wieder Mal!
Aufreger da Rechts, gestern, mit Wahlkampftaktischer Unterstützung der Springer Presse (!) 59% der Flüchtlinge ohne Schulabschluss!
Amtliches beglaubigt, schaffte es bis in die twitter-top-ten!
Nur ging es um Die, die Arbeit suchen, nicht um Die, die schon welche haben.


http://www.br.de/nachrichten/faktencheck...nfuchs-100.html

Kleines Missgeschick, wieder Mal!


Naja Rechte und Bild passen ja irgendwie wegen Bildung zusammen.

Die Aussagen der Pressesprechende der Arbeitsagentur
hätte ich mal die Frage gestellt was ihre Behörde überhaupt
bei Ausländern an Schulabschlüssen von anderen Ländern anerkennt
oder wie man es schafft mit einem Bachelor in Englischer Sprache es schafft
in einem Urdeutschen Bayrischen Schreinerbetrieb als Tischler zu arbeiten
obwohl es in seiner Heimat kaum Bäume gibt....soweit es sich um Flüchtlinge handelt....

Irgendwie bringt mir der ganze Bericht nichts.

MfG Geraldo


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste und 1 Mitglied, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2270 Themen und 50283 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :