#1

Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 04.01.2018 22:54
von Anthea | 12.282 Beiträge

Was alleine schon für ein Wort.

Als Erdogan sich von Böhmermann geschmäht fühlte - was ich persönlich auch in Teilen seines "Gedichts" verstehen kann - gab es diesen Paragrafen 103 im Strafgesetzbuch. Dieser stellte Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten unter besondere Strafe, wobei bis zu drei Jahre Gefängnis möglich war,

Jetzt wurde dieser Paragraf gestrichen. D.h. jedoch nicht, dass jetzt ein jeder gegen solche Vertreter beleidigend herumpöbeln darf. Denn die normalen Vorschriften für Beleidigung seien auch für diese Gruppierung ausländischer Staatsorgane ausreichend, wie es heißt.

---.


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#2

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 05.01.2018 17:59
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Nun ja, die Streichung von Paragrafen, die es schon gibt, halte ich für eine gute Maßnahme. Der Tatbestand der Beleidigung gilt für Königs gleichermaßen wie für Ottonormalbürger.
Für mich ist nur die Auslegung der künstlerischen Freiheit im Fall Böhmermann nach wie vor grenzwertig, mal abgesehen davon, dass diese primitiven Ergüsse den Namen Kunst nicht verdienen. Aber ich bin wahrscheinlich zu alt um das zu verstehen.


nach oben springen

#3

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 05.01.2018 18:07
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von moorhuhn im Beitrag #2
Nun ja, die Streichung von Paragrafen, die es schon gibt, halte ich für eine gute Maßnahme. Der Tatbestand der Beleidigung gilt für Königs gleichermaßen wie für Ottonormalbürger.
Für mich ist nur die Auslegung der künstlerischen Freiheit im Fall Böhmermann nach wie vor grenzwertig, mal abgesehen davon, dass diese primitiven Ergüsse den Namen Kunst nicht verdienen. Aber ich bin wahrscheinlich zu alt um das zu verstehen.


Hallo moorhuhn, genau so! sehe ich das auch! Das ist zum Teil unterste Gürtellinie und Verletzung der Menschenwürde.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#4

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 05.01.2018 18:46
von moorhuhn | 1.486 Beiträge

Es ist für mich auch beruflich sehr schwer, mit solchen Entgleisungen umzugehen.
Einerseits erzähle ich Halbwüchsigen, dass Grundrechte ein hohes Gut sind, das in Deutschland zum Glück niemandem verwehrt wird, andererseits fragen sie mich mit Recht, weshalb der "Künstler" sowas schreiben darf. Und das war jetzt der Politikunterricht, zwei Stunden später geht es in Deutsch um die künstlerische Wertigkeit, grusel
Und geht man noch einen Schritt weiter, kommt man als lehrender Sozialarbeiter erst recht an seine Grenzen


nach oben springen

#5

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 05.01.2018 19:29
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von moorhuhn im Beitrag #4
Es ist für mich auch beruflich sehr schwer, mit solchen Entgleisungen umzugehen.
Einerseits erzähle ich Halbwüchsigen, dass Grundrechte ein hohes Gut sind, das in Deutschland zum Glück niemandem verwehrt wird, andererseits fragen sie mich mit Recht, weshalb der "Künstler" sowas schreiben darf. Und das war jetzt der Politikunterricht, zwei Stunden später geht es in Deutsch um die künstlerische Wertigkeit, grusel
Und geht man noch einen Schritt weiter, kommt man als lehrender Sozialarbeiter erst recht an seine Grenzen


Kann ich verstehen. Das ist dann die Stelle, wo "Belehrende" plötzlich als "suspekt" erscheinen.

---


Ist das, was das Herz glaubt, nicht genau so wahr wie das, was das Auge sieht? Khalil Gibran
nach oben springen

#6

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 08.01.2018 08:05
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Oh jeh, alles in einen Topf und dann kräftig rühren?

Was die Sache mit dem Paragraphen angeht, es wird höchste Zeit! Es gibt hier in D keine Majestäten mehr, die man beleidigen kann, also kann auch dieser § weg! Sehr gut.

Was Böhmermann angeht.... Dank der Darstellung im Mainstream ist es wohl so, dass viele dieses Gedicht selbst als die präsentierte Satire sehen. Das ist aber eben nicht so. Wer diese Satire verstehen muß, hätte die Sendung sehen müssen! Denn das Gedicht selbst, war nur EIN Element/Werkzeug, ohne die diese nicht funktioniert hätte. Deshalb mußte es ja so unterirdisch sein.

Aber gut, es geht hier nciht um Böhmermann, sondern um aufräumen. Und genau das ist bei vielen Gesetzen noch nötig. Weg damit, wenn sie von ANNO Knips sind und anpassen, damit sie in die Zeit passen. Das ist für eine sich ständig wandelnde Gesellschaft dringend nötig. Und wenn wir erst solche Aktionen brauchen, um dieses Prozess zu befeuern, dann soll mir das auch Recht sein.

mfg


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
nach oben springen

#7

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 08.01.2018 12:03
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Moin,

wenn ich was mit Majestäten zu tun haben will, schau ich die Triologie mit Sissi.

Immer wenn jemand sagt, "Eure Majestät" muss man einen Schnaps runterkippen.

Ich habe bisher keine Stunde überlebt.

Gruß aus der freien und Hansestadt Hamburg !



zuletzt bearbeitet 08.01.2018 12:04 | nach oben springen

#8

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 08.01.2018 12:09
von merte | 446 Beiträge

Vllt Mal zur Kenntnisnahme, welch ein unsinniger Paragraf das egtl war, ja:

Zitat
Die Beleidigung ausländischer Staatsoberhäupter oder diplomatischer Vertreter (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten) war bis zum 31. Dezember 2017 durch § 103 („Schah-Paragraf“) in Verbindung mit § 104a StGB unter der Voraussetzung strafbar, dass die Bundesrepublik Deutschland diplomatische Beziehungen zu dem betroffenen Staat unterhielt, die Rechtsvorschrift dort auf Gegenseitigkeit traf, die ausländische Regierung bei der Bundesregierung Strafverfolgungsantrag gestellt und die Bundesregierung die Ermächtigung zur Strafverfolgung erteilt hatte.



Imho ein wenig viel "wenn und aber", oder?
Wie schon der Spitzname sagt, der Schah-Paragraf!


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#9

RE: Majestätsbeleidigung

in Diverse Nachrichten 08.01.2018 12:48
von gun0815 (gelöscht)
avatar

Zitat
Moin,

wenn ich was mit Majestäten zu tun haben will, schau ich die Triologie mit Sissi.

Immer wenn jemand sagt, "Eure Majestät" muss man einen Schnaps runterkippen.

Ich habe bisher keine Stunde überlebt.

Gruß aus der freien und Hansestadt Hamburg !




Danke für den Hinweis. Klingt nach einem Trinkspiel, dass man nur verlieren kann.


Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!


zuletzt bearbeitet 08.01.2018 12:49 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 189 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: