#1

Österreich

in Europa 15.10.2017 17:48
von Till (gelöscht)
avatar

Früher konnten Leute ohne abgeschlossene Berufsausbildung nur Politiker bei den Grünen werden.
Seit heute gibt es eine Alternative: Kanzler in Österreich.


nach oben springen

#2

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 17:55
von Martin | 343 Beiträge

First we take Vienna, then we take Berlin! Muhahahaaa!

Schulliung, aber das ist jezz ein veritabler Rächzrutsch, der für ganz Europa Bedeutung haben wird. Es sei denn, das Gutmenschentum kommt endlich zur Besinnung und kümmert sich wieder um seine eigenen Bürger anstatt um die anderer Länder. >8´ )


"Die Kröte hat einen schlechten Leumund." >&´)


nach oben springen

#3

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 18:02
von Till (gelöscht)
avatar

Ach du liebe Zeit. 2003 bis 2007 gab es schon einmal eine ÖVP-FPÖ-Koalition, und welche Bedeutung hatte die für "ganz Europa"? Und meinst du, die werden jetzt alle Ausländer rausschmeißen?


nach oben springen

#4

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 18:18
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Zitat von Martin

Schulliung, aber das ist jezz ein veritabler Rächzrutsch, der für ganz Europa Bedeutung haben wird. Es sei denn, das Gutmenschentum kommt endlich zur Besinnung und kümmert sich wieder um seine eigenen Bürger anstatt um die anderer Länder. >8´ )



In Frankreich macht Die Rechte eine Reiche Leute Politik und das Volk streikt. Und das zu Recht! Wann wachen die Österreicher endlich auf?



zuletzt bearbeitet 15.10.2017 18:18 | nach oben springen

#5

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 18:32
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #3
Ach du liebe Zeit. 2003 bis 2007 gab es schon einmal eine ÖVP-FPÖ-Koalition, und welche Bedeutung hatte die für "ganz Europa"? Und meinst du, die werden jetzt alle Ausländer rausschmeißen?


Mit der FPÖ in Österreich haben alle mal koaliert. In den 1980er Jahren selbst die SPÖ.
Kurz ist in der Beliebtheit der Medien ganz oben die letzten Monate geschwommen. Es ist nicht unerwartet, dass er die Wahlen gewinnt. Und da Kern und Kurz sich nicht ausstehen können, ist die Koalitionsfrage auch beantwortet.
Österreich geht einen westeuropäischen Sonderweg.


nach oben springen

#6

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 18:37
von Meridian | 2.857 Beiträge

Zitat von denker_1 im Beitrag #4


In Frankreich macht Die Rechte eine Reiche Leute Politik und das Volk streikt. Und das zu Recht! Wann wachen die Österreicher endlich auf?

Dafür sind die Österreicher zu glücklich. Heißt es nicht doch: "Tu felix Austria!"

Zur Aussage "westeuropäischer Sonderweg". Österreich geht den norwegischen Weg. In NO regieren schon länger Rechte und Fortschrittspartei in einer Koalition. Die Rechte entspricht dabei der CDU (ist also nicht so arg rechts), die Fortschrittspartei der AfD.


nach oben springen

#7

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 18:41
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Also umso mehr ein österreichischer Sonderweg.


nach oben springen

#8

RE: Österreich

in Europa 15.10.2017 22:00
von Luftdrache (gelöscht)
avatar

Einfaches Spiel für die FPÖ - so wie der Kurz im Fernsehen gerade wirkt.


nach oben springen

#9

RE: Österreich

in Europa 16.10.2017 06:58
von Archimedes | 148 Beiträge

Aber wen wollen die Österreicher denn im Augenblick heiraten? Nicht mal der zukünftige Kanzler ist verehelicht. Nun ja, Österreich wird es wohl überleben. Europa wird es ein wenig schwieriger haben. Nach Polen und Ungarn jetzt Österreich. Aber sol lange Kärnten nicht um Aufnahme in Deutschland bittet ....


nach oben springen

#10

RE: Österreich

in Europa 16.10.2017 17:24
von Minou | 149 Beiträge

Keine Sorge, Archimedes. Gerade den Kärntnern sind die Deutschen nicht genügend vaterländisch gesinnt.


Beginne den Tag mit einem Lächeln, denn jeder Tag ist ein Geschenk.
nach oben springen

#11

RE: Österreich

in Europa 02.12.2017 18:32
von Meridian | 2.857 Beiträge

Österreich will 2030 komplett auf Ökostrom umstellen und nicht nur das.

http://www.tt.com/politik/innenpolitik/1...are-energie.csp

Interessant, und das unter einer ÖVP-FPÖ-Koalition und noch dazu, dass die Grünen dort rausgeflogen sind. Im Gegensatz zur AfD scheint die FPÖ immerhin die Energiewende vorantreiben zu wollen. Die AfD würde sie dagegen am liebsten stoppen und rückgängig machen.

Allerdings muss man auch sagen, dass die Ökostromanteil dort bereits bei ca. 70% liegt dank vieler Wasserkraftwerke in den Alpen. Dennoch dürften die restlichen 30% nicht so leicht umsetzbar sein. Die Schweiz, deren Wasserkraftwerke alleine mind. 60% zur Stromversorgung beitragen, hat bislang kompletten Umstieg auf Ökostrom geplant. Der Atomausstieg ist zwar für 2034 vorgesehen, aber ob das auch mithilfe fossiler Energien geschehen soll, ist bislang unklar.

In Deutschland trägt die Wasserkraft nur zu 3-4% zur Stromversorgung bei. Möglich ohne große Eingriffe in die Natur wären bestenfalls 5%. Insofern hat DE es tatsächlich schwerer, seine Versorgung vollständig auf Ökostrom umzustellen. Denoch müssen Wege gefunden werden, zumindest den Atom- und Kohleausstieg zu meistern.


nach oben springen

#12

RE: Österreich

in Europa 19.12.2017 18:59
von Till (gelöscht)
avatar

Unglaubliche Entgleisung: Sonia Mikich vom Staatsfunk bezeichnete Kurz als Pimpf (genauer: "sieht aus wie ein Pimpf"). Der Begriff wird zwar schon seit langem vor allem in Österreich im Scherz, aber auch abwertend für einen Jungen verwendet. Aber hier ist es ganz klar: Das kann nur als Nazivergleich gemeint gewesen sein.

Endlich haben wir ein neues Aufreger-Thema.



zuletzt bearbeitet 19.12.2017 19:18 | nach oben springen

#13

RE: Österreich

in Europa 19.12.2017 19:38
von Hamlets Gummibärchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Till im Beitrag #12
Unglaubliche Entgleisung: Sonia Mikich vom Staatsfunk bezeichnete Kurz als Pimpf (genauer: "sieht aus wie ein Pimpf"). Der Begriff wird zwar schon seit langem vor allem in Österreich im Scherz, aber auch abwertend für einen Jungen verwendet. Aber hier ist es ganz klar: Das kann nur als Nazivergleich gemeint gewesen sein.

Endlich haben wir ein neues Aufreger-Thema.

Wieso ist das klar?

Aber mal im Ernst: den Migranten ihr Geld prophylaktisch anzunehmen, ist eine Ungeheuerlichkeit und kann nur als vorauseilender Diebstahl bewertet werden. Oder fände man es hierzulande gerecht, wenn man den Bürgern zu Jahresbeginn einen halben Tausender abknöpfen würde für die Kosten der Knöllchen, die er möglicherweise in den nächsten 365 Tagen sich angeln würde? Diese Bestimmung dürfte spätestens vor dem Europäischen Gerichtshof gekippt werden. Ebenso das Ansinnen, den Migranten das Handy wegzunehmen. Erstens gehört alles, was auf dem Handy oder Smartphone gespeichert ist, zur Privatsphäre. Die aber ist geschützt und kann auch nicht einseitig für eine bestimmte Gruppe ausgesetzt werden. Auch hier wied der EuGH sein Machtwort sprechen.

Auch die Terrorbekämpfung und die Eindämmung der Migrantenbewegungen haben sich an allgemeine Grundsätze zu halten, wollen sie nicht ihrerseits terroristisch werden.

Natürlich ist das österreichische Beispiel interessant. Es zeigt nämlich, was uns in Deutschland bevorsteht, wenn jemals die Falschen an die Macht kommen.


"Bosheit, mein Herr, ist der Geist der Kritik, und Kritik bedeutet den Ursprung des Fortschritts und der Aufklärung" (Thomas Mann, Der Zauberberg)

Man kann aus keiner Mücke einen Elefanten machen, aber jeden Elefanten zur Schnecke.


zuletzt bearbeitet 19.12.2017 19:53 | nach oben springen

#14

RE: Österreich

in Europa 20.12.2017 01:01
von Meridian | 2.857 Beiträge

Ärger mit Italien droht auch wegen Südtirol.

http://www.deutschlandfunk.de/oesterreic...ticle_id=406432

Es zeigt: Je mehr Länder in Europa rechtspopulistische Regierungen bekommen, desto eher drohen nationale Konflikte aufzubrechen.


nach oben springen

#15

RE: Österreich

in Europa 20.12.2017 18:08
von Till (gelöscht)
avatar

Schon lustig: Die Rechten in Österreich wollen die Südtiroler für sich vereinnahmen, deutsche Rechte applaudieren, Italiens Rechte schäumen vor Wut.
Wenn Erdogan das mit den Türken in Westeuropa macht, dann sind sich immerhin alle einig.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 1 Mitglied, gestern 154 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2261 Themen und 50110 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: