#16

RE: Österreich

in Europa 20.12.2017 19:35
von Findus (gelöscht)
avatar

Dann sehen wir demnächst eben auch einen Öxit.


nach oben springen

#17

RE: Österreich

in Europa 24.01.2018 20:20
von Till (gelöscht)
avatar

Ein altes Sauflied hat Eingang gefunden in das Liederbuch der Burschenschaft Germania in Niederösterreich.

Es saßen die alten Germanen
zu beiden Ufern des Rheins;
sie lagen auf Bärenhäuten
und soffen immer noch eins.

Ein poetisch begabter, aber geistig minderbemittelter Autor hat noch (mindestens) zwei Strophen hinzugedichtet:

Da trat in ihre Mitte
der Jude Ben Gurion:
,Gebt Gas, ihr alten Germanen,
wir schaffen die siebte Million.'

Da schritt in ihre Mitte
ein schlitzäugiger Chines’:
‚Auch wir sind Indogermanen
und wollen zur Waffen-SS.‘

Jetzt ist die braune Soße Udo Landbauer, FPÖ-Spitzenkandidat für die Landtagswahl kommendes Wochenende in Niederösterreich und Vizechef der Burschenschaft Germania, auf den Vollwichs gekleckert. Die österreichische Wochenzeitung "Falter" hat darüber berichtet.

Landbauer spielt die Unschuld vom Lande und hat von gar nichts gewusst, und FPÖ-Chef Strache sieht keinen Handlungsbedarf.



zuletzt bearbeitet 24.01.2018 20:42 | nach oben springen

#18

RE: Österreich

in Europa 24.01.2018 23:18
von Anthea | 12.276 Beiträge

Das Satire Magazin Titanic hat mal wieder voll daneben gegriffen! Das ist keine Satire, das ist unverschämt. Und noch nicht einmal lustig.

"Baby-Hitler töten!": "Titanic" nach Kurz-Satire im Visier der Justiz
Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen das Satiremagazin wegen Aufforderung zu einer Straftat und wegen Beleidigung."

https://www.derstandard.de/story/2000072...sier-der-justiz

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen

#19

RE: Österreich

in Europa 15.03.2018 22:12
von Till (gelöscht)
avatar

"Kurz ist der nettere Rechtspopulist"

Ein launiges Interview in der SZ mit dem Kabarettisten Josef Hader.


nach oben springen

#20

RE: Österreich

in Europa 06.07.2018 22:40
von Meridian | 2.839 Beiträge

Tja, Kurz will eine Allianz mit konservativen CDU/CSUlern (Spahn, Seehofer) sowie AfDler eingehen. Doch er hat wohl nicht beachtet, dass Rechtspopulisten ihre nationalen Egoismen wichtiger sind als eine europäische Lösung.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oe...-a-1216977.html

Ich befürchte, dass Flüchtlinge irgendwann quer durch Europa geschickt werden, und keiner will zuständig für sie sein. Wenn das so weiter geht, dann drohen bestimmte europäische Länder, andere bewusst mit Flüchtlingen zu überschwemmen, wenn sie ihren Willen nicht durchgesetzt bekommen. Am Ende baut jedes EU-Land einen Zaun um seine Grenzen. Dieser soll nicht nur Flüchtlinge an der Einreise hindern, sondern vielleicht auch Inländer an der Ausreise. Ein AfD-regiertes Deutschland könnte auch mit Euro- oder gar EU-Austritt drohen. Zum Schluss drohen Kriege und die Aufteilung Europas in US-amerikanischen, russischen, chinesischen und türkischen Interessenbereiche.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#21

RE: Österreich

in Europa 07.07.2018 08:26
von Findus (gelöscht)
avatar

Miteinander einen Kompromiss finden können nur liberale Demokraten. Wir sollen somit verstärkt mit Frankreich, Spanien und Co. zusanmmerarbeiten.



zuletzt bearbeitet 07.07.2018 08:30 | nach oben springen

#22

Österreich - und seine braunen Gesinnungstäter

in Europa 23.11.2018 09:37
von Anthea | 12.276 Beiträge

Österreich als Geburtsort des GröFaZ tut natürlich gut daran, sich genau so vehement wie Deutschland gegen Antisemitismus zu stellen. Hier jedoch macht die FPÖ allen guten Bemühungen von Kurz einen Strich durch die Rechnung. Wie z.B. DerStandard in einem Kommentar berichtet: […]Etwa beim Novemberpogrom-Gedenken: Da gelang es dem Kanzler trotz aller Vorbehalte gegen die Regierungsbeteiligung der FPÖ, Shoah-Überlebende zur Gedenkfeier ins Parlament zu bringen. Die Feier war schön und würdig – und kurze Zeit später wurde bekannt, dass derweil hochrangige FPÖ-Politiker Walter Nowotnys, des Fliegerpiloten der Nazis, an dessen Grab gedacht hatten. - derstandard.at/2000091756347/Klare-Abgrenzung-zu-Antisemitismus-gefragt.

Diese Probleme erinnern stark an Deutschland und dem No-Go „AfD“ im Sinne des totalen Streifens und Agierens in braunem Dreck.

---


Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. (Khalil Gibran)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 1 Mitglied, gestern 161 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49779 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :