#1

VoteBuddy

in Fake News 08.09.2017 23:25
von Till (gelöscht)
avatar

Eine Webseite namens VotBuddy, ansässig in New York, wollte Stimmen von Nichtwählern, an Menschen, die nicht wählen dürfen (also vornehmlich Migranten), vermitteln. Der Stimmentausch sollte via Briefwahl erfolgen: "Briefwahl beantragen, Buddy finden, Unterlagen tauschen."

David Berger hat dies in seinem Blog enthüllt. Unter dem Titel "Illegale Aktionen zur Bundestagswahl: Wie Migranten ohne Wahlrecht doch wählen können" schrieb er:

Zitat
"Man traut seinen Augen nicht recht, wenn man die Internetseite Votebuddy (wir verlinken aus juristischen Gründen nicht zu der Seite) im Netz aufruft. Ganz offen sagen die Seitenbetreiber, worum es ihnen geht:
Die Seite „verbindet Menschen, die nicht wählen wollen – mit Menschen, die nicht wählen können. Melden Sie sich an und wir vermitteln Ihren Stimmentausch zur Bundestagswahl.“
„Nicht wählen können“ heißt doch hier, dass sie kein Wahlrecht haben. Da stellt sich natürlich sofort die Frage, ob dieser Stimmentausch ihnen letztlich etwas ermöglichen soll, wozu sie kein Recht haben.
Das ist ungefähr so, wie wenn der 18-jährige Mann für seine 14 und 12 Jahre alten, jüngeren Brüder im Pennymarkt Zigaretten und Alkohol kauft.
Und so schaut es für mich tatsächlich aus.
...
Da fragt man sich doch:
Wo bleibt nun ein Heiko Maas, der zwar juristisch mehr als zweifelhafte Gesetze erlässt, die de facto dazu dienen, völlig legitime Kritik an der linskgrünen Merkelpolitik und der Islamisierung zu unterdrücken, aber hier anscheinend noch nicht tätig geworden ist."


Tatsächlich war das ganze eine satirische Aktion einer Gruppe namens Peng!, aber die Rechtsbraunen gerieten erst einmal in helle Aufregung. Einer hat neben dem "Firmensitz" in New York tatsächlich eine Moschee ausgemacht.

Auf eine solche Aktion hereinfallen kann man durchaus. Allerdings fiele ein solcher Stimmentausch unter Wahlfälschung und würde bereits mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft (§ 107a StGB). In welcher Form Heiko Maas also tätig werden sollte, bleibt das Geheimnis des David Berger.



zuletzt bearbeitet 08.09.2017 23:28 | nach oben springen

#2

RE: VoteBuddy

in Fake News 09.09.2017 10:02
von Anthea | 12.274 Beiträge

Köstlich! Wer solche Ideen hat.
Doch noch viel lustiger sind diejenigen, die darauf reinfallen
Und da gibt es noch gar viele. Auch diejenigen "schlichterer" Art, die "argumentieren": Dieses/jenes stimmt, hat in der Zeitung gestanden - hab ich selbst gelesen.
Das sind dann diejenigen, die auch meinen, dass die Apothekerrundschau eine "Bibel des Aesop" sei.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 09.09.2017 10:03 | nach oben springen

#3

RE: VoteBuddy

in Fake News 09.09.2017 10:34
von Kammerjäger (gelöscht)
avatar

Das würde theoretisch sogar funktionieren


Wie immer, keine Zeit


nach oben springen

#4

RE: VoteBuddy

in Fake News 09.09.2017 10:53
von merte | 446 Beiträge

Ist doch gar nicht mehr nötig, ist schon alles entschieden, oder so:

Zitat
So, liebe #AfD-Wähler, damit könnt ihr dann ganz beruhigt am Wahltag zu Hause bleiben und den Sonntag genießen. https://t.co/9otXdlqJQa



Und Grad gestern hab ich meine Briefwahlunterlagen bekommen, alles umsonst!
;-]


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#5

RE: VoteBuddy

in Fake News 09.09.2017 15:46
von Till (gelöscht)
avatar

Bei der Tagesschau findet man einen informativen Bericht zu VoteBuddy. Den hat David Berger zum Anlass genommen, noch einmal nachtreten zu lassen: Wie die „Tagesschau“ Kriminalität von Links verharmlost… Ist ja auch ärgerlich für einen Rechtsbraunen, sich auch noch dem Spott aussetzen zu müssen.


nach oben springen

#6

RE: VoteBuddy

in Fake News 09.09.2017 17:37
von Anthea | 12.274 Beiträge

Zitat von merte im Beitrag #4

Ist doch gar nicht mehr nötig, ist schon alles entschieden, oder so:

Zitat
So, liebe #AfD-Wähler, damit könnt ihr dann ganz beruhigt am Wahltag zu Hause bleiben und den Sonntag genießen. https://t.co/9otXdlqJQa


Und Grad gestern hab ich meine Briefwahlunterlagen bekommen, alles umsonst!
;-]

Zitat von merte im Beitrag #4

Ist doch gar nicht mehr nötig, ist schon alles entschieden, oder so:

Zitat
So, liebe #AfD-Wähler, damit könnt ihr dann ganz beruhigt am Wahltag zu Hause bleiben und den Sonntag genießen. https://t.co/9otXdlqJQa


Und Grad gestern hab ich meine Briefwahlunterlagen bekommen, alles umsonst!
;-]



Lieber merte, ich habe bei Öffnen des Links kurz gestutzt und dann gelacht, als ich den Namen des Autors las "Bernd Trug".
Das ist wieder so eine auf offiziell gemachte wichtige geheime Nachricht. ;-)))

"Dieser Zeitungsartikel wurde mit Paul Newsman erstellt. Hier kann jeder innerhalb von Sekunden kostenlos Fake- oder Satireartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen veröffentlichen. Daher solltest du diesen Artikel auf gar keinen Fall ernst nehmen oder als seriöse Quellenangabe nutzen. Sofern du diesen Artikel für unangebracht hältst, kannst du ihn melden. Oder nimm selbst jemanden auf's Korn: Sei kreativ und genieß deinen Ausflug in den nicht ganz ernst gemeinten Journalismus! Erstelle jetzt deinen eigenen Zeitungsartikel oder folge uns für eine Auswahl der besten Artikel: http://facebook.com/paulnewsmancom";

Das wäre doch was für die Störchin und ihre AfD-Kumpels. Da hätten die doch wieder was zum Jammern.

4,9 Prozent wären ja eigentlich 4,9 Prozent zu viel. Aber man kann nicht alles haben.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 32 Gäste , gestern 207 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2246 Themen und 49762 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: