#1

Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 15.08.2017 12:18
von Anthea | 12.282 Beiträge

Endlich mal ein anderes Datum. Der immerwährende Singsang mit dem Datum 30. Mai ist etwas langweilig geworden.

"Kollision im Oktober

Planet X bewegt sich laut Meade am äußersten Rand des Sonnensystems und kreuzt die Bahnen der anderen Planeten. Im Oktober soll er allerdings aus seiner Bahn geraten und gegen die Erde krachen. Der Forscher beschreibt es so auf seiner Webseite.
Die Nasa bestreitet die angebliche Existenz des Planeten X. Auch einige Buchleser werden nach der Lektüre skeptisch, wie die „Daily Mail“ schreibt, da Meade an einigen Stellen Wissenschaft mit Religion vermischt."

– Quelle: http://www.express.de/25722482 ©2017

Da Meade auf Überlebensbunker hinweist, wie man in dem Artikel liest hat er sicherlich einen Sponsor für sein Buch in einem Hersteller solcher Behausungen gefunden.

Also ich persönlich freue mich auf das diesjährige Halloween und auf Weihnachten. Wie immer. Bedrohlicher als dieser ominöse Planet erscheint mir der „American Psycho“...


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


zuletzt bearbeitet 15.08.2017 12:19 | nach oben springen

#2

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 15.08.2017 12:44
von merte | 446 Beiträge

Wir erwarten hier heute ne Gewitterfront, ja, das ist was handfestes, kein pseudoreligioeses Rumgeschwaetz!

:-]


Ich bin verantwortlich für Das was ich schreibe, nicht für Das, was ihr darunter versteht(verstehen wollt!
nach oben springen

#3

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 15.08.2017 19:14
von Iche | 136 Beiträge

Wieso erwarten, was haste denn wieder angestellt ?


nach oben springen

#4

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 15.08.2017 21:31
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von Iche im Beitrag #3
Wieso erwarten, was haste denn wieder angestellt ?


Wieso? Soll das Gewitter eine "Strafe Gottes sein"?
Und ausgerechnet den guten unschuldigen merte treffen? Ne, das glaube ich nun wirklich nicht.
Also bei uns war auch Unwetter angesagt, ist aber über uns hinweggezogen.
Ich hoffe, Sie waren auch brav genug, dass es Sie nicht getroffen hat. Lach*


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#5

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 16.08.2017 18:41
von Iche | 136 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #4
Zitat von Iche im Beitrag #3
Wieso erwarten, was haste denn wieder angestellt ?


Wieso? Soll das Gewitter eine "Strafe Gottes sein"?
Und ausgerechnet den guten unschuldigen merte treffen? Ne, das glaube ich nun wirklich nicht.
Also bei uns war auch Unwetter angesagt, ist aber über uns hinweggezogen.
Ich hoffe, Sie waren auch brav genug, dass es Sie nicht getroffen hat. Lach*




Iwo, sollte doch nur zur leichten Erheiterung beitragen.
Ja, auch in meiner Gegend ( als bayerisch Sibirien bekannt ), hat es heftig geblitzt und gedonnert, einschließlich ergiebiger Regenmengen. Da ich aber immer brav bin wurde ich natürlich verschont.



zuletzt bearbeitet 16.08.2017 18:50 | nach oben springen

#6

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 16.08.2017 21:39
von Beowulf (gelöscht)
avatar

Dann aber auch brav den Teller leeressen, damit das Wetter wieder schön wird...


Marie von Ebner-Eschenbach:

Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil.
nach oben springen

#7

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 17.08.2017 06:05
von heiner | 881 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #1
Endlich mal ein anderes Datum. Der immerwährende Singsang mit dem Datum 30. Mai ist etwas langweilig geworden.

"Kollision im Oktober

Planet X bewegt sich laut Meade am äußersten Rand des Sonnensystems und kreuzt die Bahnen der anderen Planeten. Im Oktober soll er allerdings aus seiner Bahn geraten und gegen die Erde krachen. Der Forscher beschreibt es so auf seiner Webseite.
Die Nasa bestreitet die angebliche Existenz des Planeten X. Auch einige Buchleser werden nach der Lektüre skeptisch, wie die „Daily Mail“ schreibt, da Meade an einigen Stellen Wissenschaft mit Religion vermischt."

– Quelle: http://www.express.de/25722482 ©2017

Da Meade auf Überlebensbunker hinweist, wie man in dem Artikel liest hat er sicherlich einen Sponsor für sein Buch in einem Hersteller solcher Behausungen gefunden.

Also ich persönlich freue mich auf das diesjährige Halloween und auf Weihnachten. Wie immer. Bedrohlicher als dieser ominöse Planet erscheint mir der „American Psycho“...




Gibt es denn kein genaueres Datum? Wenn da die "Fete" zum Weltuntergang abläuft, muss man doch ein Datum haben, man kann ja doch nicht den ganzen Herbst "Komasaufen" praktizieren.


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#8

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 17.08.2017 07:13
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von heiner im Beitrag #7
Gibt es denn kein genaueres Datum? Wenn da die "Fete" zum Weltuntergang abläuft, muss man doch ein Datum haben, man kann ja doch nicht den ganzen Herbst "Komasaufen" praktizieren.



Tja, das ist natürlich blöd, dass der sich nicht auf einen Tag festgelegt hat.
Und vor allen Dingen gibt es dazu noch ein anderes Datum. Denn bereits im Januar dieses Jahres hieß es:

"Apokalypse Rabbi sagt für 2022 den Weltuntergang voraus
Genau in diesem Jahr soll Jesus wiederkehren. Eine besondere Konstellation der Sterne soll all das ermöglichen - und das wiederum soll aus einer alten Prophezeiung hervorgehen.
Der Rabbi behauptet, wenn die Sterne besonders stehen, können sie kollidieren und als Feuerregen auf die Erde fallen.
Sterne sind bereits explodiert

Laut „OE24" hat der Astronom Larry Molnar bestätigt, dass die Sterne momentan 1.800 Lichtjahre von der Erde entfernt und bereits explodiert sind. 2022 könnte diese Explosion auch von der Erde aus zu sehen sein.
Bei der Explosion sollen sich die einzelnen Sterne zu einem großen Mega-Stern verbinden. Dieser soll laut der Prophezeiung die Ankunft Jesu ankündigen und damit das Ende der Welt."
– Quelle: http://www.express.de/25565050 ©2017

Ach ja, die Wahrsagung eines Pfarrers für Mai 2016 haben wir bereits überlebt. Denn da hieß es im April 2016

Der in Tokio tätige Pfarrer sagt, mit Hilfe von Gottes Worten, für den 16. Mai einen Asteroideneinschlag vorher.

Das Mensch gewordenen Orakel behauptet, dass der Asteroid einen Durchmesser von 8.000 Metern haben werde.
– Quelle: http://www.express.de/23827254 ©2017

Desweiteren hatten die Maya die Apokalypse genau vorausgesagt: 21.12.2012.

Also, Heiner, ich empfehle, dass du dem Getränkehändler deines Vertrauens einen Großauftrag erteilst. Und immer mal wieder „üben, üben, üben“.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#9

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 17.08.2017 08:06
von heiner | 881 Beiträge

Das mit dem Üben, das ist so eine Sache, ständig die Welt im Delirium zu sehen, das ist es doch auch nicht. Einmal, kurz bevor alles den Bach runter geht, die Welt zusammenfällt oder so, da geht das schon, ansonsten ist eine klare Sicht auf die Welt und die eigene Arbeit unabdingbar.


Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen.

Friedrich Schiller
nach oben springen

#10

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 17.08.2017 10:06
von denker_1 | 1.591 Beiträge

All diese Horrorprediger wollen sicjh mit der ANgst der Menschen ein leistungsloses Einkommen verschaffen, dienn sie wissen genau, dass ihre Horror-Vorhersage nicht eintreffen wird und sie sich mit dem Geld der Menschen dann ein schönes luxeriöses Leben machen können.


nach oben springen

#11

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 17.08.2017 11:50
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von denker_1 im Beitrag #10
All diese Horrorprediger wollen sicjh mit der ANgst der Menschen ein leistungsloses Einkommen verschaffen, dienn sie wissen genau, dass ihre Horror-Vorhersage nicht eintreffen wird und sie sich mit dem Geld der Menschen dann ein schönes luxeriöses Leben machen können.



Na ja, das ist natürlich auch eine gute Einnahmenquelle - so ähnlich wie Wahrsager. Die Wagen auf der Kirmes, wo dann eine geheimnisvolle Tante drin sitzt und "großes Glück überm kleinen Weg" aus der Hand oder den Karten prophezeit, sind gut besucht. ;-)
Und schon Nostradamus und Konsorten waren darin ganz gewieft. Und hochgeachtet noch dazu. ;-)

Ich denke mal, manche glauben auch tatsächlich, dass sie "wissenschaftlich" da etwas vorhersagen können.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen

#12

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 28.08.2017 10:10
von Mellnau (gelöscht)
avatar

Ja, der 5. Oktober soll es diesmal sein.
Ich finde das Thema "Weltuntergang" recht amüsant.
Alle Jahre wieder neu!


nach oben springen

#13

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 28.08.2017 10:31
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Da emphiehlt es sich, Geld in die Hand zu nehmen und sich seinen größten Reisewunsch noch mal zu erfüllen, bevor es so weit ist. Noch mal mit seiner liebsten richtig zu kuscheln, noch mal seine Lieblinsmusik zu hören und wenn möglich live. Trübe Stimmung blasen ist da eher kontraproduktiv. Die Regierungen sollten allen ein hohes BGE zahlen, damit wirklich alle derart zu handeln in die Lage versetzt werden.


nach oben springen

#14

RE: Der Weltuntergang

in Wissenschaft und Technik 28.08.2017 12:16
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von denker_1 im Beitrag #13
Da emphiehlt es sich, Geld in die Hand zu nehmen und sich seinen größten Reisewunsch noch mal zu erfüllen, bevor es so weit ist. Noch mal mit seiner liebsten richtig zu kuscheln, noch mal seine Lieblinsmusik zu hören und wenn möglich live. Trübe Stimmung blasen ist da eher kontraproduktiv. Die Regierungen sollten allen ein hohes BGE zahlen, damit wirklich alle derart zu handeln in die Lage versetzt werden.


Ach, weißt du, lieber denker_1: Man muss die Feste feiern wie sie fallen. So sagt man.
Und solche Endzeitprognosen bescheren uns nun einmal mehr Feiermöglichkeiten. ;-)
Der 30. Mai ist ja schon seit Jahren bei Feierwütigen fest eingeplant. Und andauernd gibt es neue Termine.
Man kommt ja aus dem Feiern gar nicht mehr heraus.


Die Ewigkeit bewahrt nur die Liebe, weil sie von gleicher Natur ist.
Khalil Gibran


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Apokalypse
Erstellt im Forum Religion und Ethik von Anthea
6 04.04.2021 15:52goto
von Gysi • Zugriffe: 262
Weltuntergang oder KI = Schöpfung der Menschen
Erstellt im Forum Wissenschaft und Technik von Anthea
9 24.11.2022 18:02goto
von Findus • Zugriffe: 310

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 184 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: