#16

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 19.11.2020 11:54
von Hella1980 (gelöscht)
avatar

@Meridian

Aber der Iran hat doch Atombomben...wenn der Idiot Trump den Iran angreift, würden die dann nicht sofort ne Atombombe auf die USA abwerfen?
Trump ist so dämlich, der gehört echt in ne geschlossene gesperrt, der leidet eindeutig am Cäsarenwahn.



nach oben springen

#17

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 19.11.2020 12:27
von Meridian | 2.839 Beiträge

Nein, der Iran hat zumindest offiziell keine Atomwaffen und auch keine Raketen, die bis in die USA reichen (wären mind. 10000km nötig). Ich denke, du verwechselst das mit Nordkorea. Das will Trump nicht angreifen, seit er regelrechten Briefkontakt mit Kim Jong-Un hat und in ihn "verliebt" ist. (Was sagt eigentlich Melania Trump dazu?!?)

Ein Angriff auf den Iran würde aber den ganzen Nahen Osten ins Chaos stürzen. Vielleicht will Trump das ja aus Rache für seine Abwahl.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#18

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 19.11.2020 12:39
von kuschelgorilla | 3.292 Beiträge

Zitat von Atue im Beitrag #14
Derzeit sieht es für mich stark danach aus, dass Trump ernsthaft vieles versucht, um mit welchen Tricksereien auch immer die Wahlen doch noch zu gewinnen. Inzwischen schließe ich nicht aus, dass er selbst einen Bürgerkrieg durchaus in Betracht zieht, damit er weiter an der Macht bleiben wird. Der Drops ist noch nicht gelutscht - erst wenn die Machtübergabe tatsächlich vollzogen ist, kann man überhaupt ganz langsam damit anfangen, die vielen Scherben die Trump ohne mit der Wimper zu zucken generiert, ein wenig auf die Seite zu kehren.

Ich war lange nicht davon überzeugt, dass Trump versuchen könnte, so umfassend an der Macht zu bleiben, auch wenn er die Wahl verloren hat. Heute bin ich skeptischer! Die nächsten Versuche werden sein, Wahlergebnisse von ganzen Staaten für ungültig erklären zu lassen, mit der Folge, dass dort die Wahlmänner auf anderem Wege festgelegt werden müssen - was durchaus auf diesem Wege über höchstrichterliche Entscheidungen noch zu deutlichen Veränderungen der Mehrheiten im Wahlgremium führen kann. Allerdings ist dieser Weg ein Irrweg - er wird zum Bürgerkrieg führen, und zumindest Bürgerkriegsähnliche Zustände schließe ich spätestens im Dezember in den USA nicht mehr aus. Ich wünsche mir aber, dass ich nicht Recht behalte.


Wenn ich daran denke, dass Trump noch kurz vor Torschluß seinen Verteidigungsminister vor die Tür gesetzt hat - wohl weil dieser die Soldaten nicht im Inland einsetzen wollte - dann lässt das schon vermuten, dass er ggf. noch einen Joker im Ärmel zu haben glaubt.


Meine Motivation ging heute morgen winkend und lächelnd an mir vorbei
nach oben springen

#19

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 19.11.2020 23:10
von Hella1980 (gelöscht)
avatar

@Meridian

Zuzutrauen wäre es Trump durchaus.
Und Europa wird das dann ausbaden müssen, weil dann noch mehr Flüchtlinge nach Europa kommen, und vielleicht auch der IS Terroristen bei uns einschleust.
Trump würde mit so einer dummen Aktion nicht nur die USA, sondern auch Europa massiv destabilisieren.
aber ich traue ihm eher zu, dass er seine Anhänger zu den Waffen ruft(fast die gesamte Polizei ist ja auf seiner Seite) und dann vielleicht gewaltsam das Präsidentenamt erobert....
Ob er das wagt, weiß ich nicht, aber dumm genug wäre er sicherlich, und dann hätten sie in den USA Bürgerkrieg.



nach oben springen

#20

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 20.11.2020 10:54
von Meridian | 2.839 Beiträge

Trumps Vorgehen erinnert mich an Berichte über die Scientology Sekte, wie sie gegen Aussteiger vorgeht. Diese werden von ihr als "unterdrückerische Person" bezeichnet (ehrlicher wäre: zu unterdrückende Person), ständig verfolgt, gejagt und mit unzähligen gerichtlichen Prozessen verfolgt. Die meisten verliert Scientology. Aber es reicht, wenn sie von 30 Anklagen auch nur eine gewinnt. Denn Scientology hat Geld genug, hunderte Prozesse zu verlieren. Doch für den Aussteiger kann nur eine Niederlage dessen Existenz kosten. U.a. beliebt ist, Aussteigern Drogen zu unterschieben und sofort die Polizei auf ihn hetzen. Und selbst wenn kein einziger Prozess gewonnen wird, kann das Aussteigern psychsich den Rest geben, wo sie doch schon zuvor von der Sekte psychisch ausgelaugt wurde. Eine Erholung des Aussteigers und Kraft für ein neues Leben sollen damit gezielt verhindert werden, manchmal mit Erfolg: So manche Aussteiger haben sich das Leben genommen, auch wenn kein einziger Prozess gewonnen wurde.

Und genauso geht Trump vor. Die meisten Anfechtungen verliert er. Doch es kommt nur darauf an, auch nur eine oder zwei zu gewinnen.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.
nach oben springen

#21

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 06.12.2020 13:53
von Teddybär | 1.675 Beiträge

Es kommt immer besser für Trump und seine Fans

Sie erschien sturzbetrunken zur Anhörung Giulianis Kronzeugin drehte früher Sex-Videos
Trump-Anhänger legten grosse Hoffnung in Mellissa Carone. Sie war Kronzeugin, um in US-Bundesstaat Michigan Wahlbetrug nachzuweisen. Doch bei der Anhörung war die Zeugin sturzbetrunken. Nun kommt zudem raus, dass sie vorbestraft ist – wegen Sex-Videos. Quelle: blick.ch

Es wäre so was von lächerlich, wenn es nicht um ein ernstes politisches Thema handeln würde.


Es gibt immer ein a🐻|Plüsch ist liebe|🐻🐻🐻 an die Macht|🐻🐻🐻 aller Wälder und Wiesen vereinigt euch!!|The First Reel Director in 🐻wood|

🐻 nutzt telegram.org als Messenger
nach oben springen

#22

RE: Senatorenstichwahl in Georgia

in Amerika 06.01.2021 13:14
von Meridian | 2.839 Beiträge

Derzeit gab es die Nachwahl in Georgia. Es scheint so, als ob beide demokratischen Kandidaten gewinnen. Der erste Sieg steht offenbar schon fest. Auch der zweite Kandidat sollte es schaffen, da (erneut mal wieder) die Stimmenauszählung in den demokratischen Hochburgen länger dauert.

https://www.sueddeutsche.de/politik/geor...senat-1.5165936

Sicher ist es nicht, denn es ist mal wieder so knapp wie die Präsidentenwahl selber. Und Trump macht wieder das gleiche Theater. Es wiederholt sich alles wieder.

Wenn beide Demokraten gewinnen, steht es im Senat 50:50. Das ist aber kein Patt, sondern für Joe Biden wie eine Mehrheit in beiden Häusern. Er kann dann für mind. 2 Jahre durchregieren, und er sollte es auch tun, denn Mehrheiten können auch wieder verloren gehen.

Ausgerechnet Georgia, eigentlich ein sehr konservativer Bundesstaat, geht an die Demokraten. Er ging auch bei der Präsidentenwahl an Biden, und es dauerte lange, bis es darüber Gewissheit gab. Und jetzt vermutlich noch 2 demokratische Senatoren, beide ebenfalls sehr knapp gewählt.


Die äußere Welt ist der Spiegel deines Inneren.


zuletzt bearbeitet 06.01.2021 13:29 | nach oben springen

#23

RE: Senatorenstichwahl in Georgia

in Amerika 06.01.2023 16:20
von Findus | 2.444 Beiträge

Was ist von dem Drama rund um die Wahl des Sprechers des Repräsentantenhauses zu halten?


nach oben springen

#24

RE: Senatorenstichwahl in Georgia

in Amerika 06.01.2023 17:25
von Meridian | 2.839 Beiträge

Zitat von Findus im Beitrag #23
Was ist von dem Drama rund um die Wahl des Sprechers des Repräsentantenhauses zu halten?


Weiß ich nicht, was davon zu halten ist.

https://de.statista.com/statistik/daten/...n-den-usa-2023/

Sturheit bis zum Äußersten?


Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin)
nach oben springen

#25

RE: Senatorenstichwahl in Georgia

in Amerika 06.01.2023 18:55
von Dr. Yes | 1.241 Beiträge

Zitat
1856 einigten sich die Abgeordneten erst nach zwei Monaten und 133 Abstimmungen.


https://www.dw.com/de/warum-die-speaker-...-ist/a-64308655

Da haben wir ja noch etwas Zeit ...


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen

#26

Drama um Wahl des Sprechers des Repräsentantenhauses beendet

in Amerika 07.01.2023 11:06
von Findus | 2.444 Beiträge

Paul McCarthy wurde nun doch im 15. Wahldurchgang gewählt. Mehr Wahlgänge gab es zuletzt nur 1859/1860 notwendig. Seine Kritiker, die ihn für zu moderat halten, überzeugte McCarthy durch weitere Zugeständnissen. Der Machtkampf innerhalb der republikanischen Fraktion ist damit beendet, doch angesichts der vielen Zugeständnisse McCarthy geschwächt.
Präsident Biden bot eine Zusammenarbeit an.


nach oben springen

#27

RE: Drama um Wahl des Sprechers des Repräsentantenhauses beendet

in Amerika 07.01.2023 11:36
von Anthea | 12.282 Beiträge

Erinnert mich irgendwie an den Senat im alten Rom.
Ich schätze mal, dass er seine Gegner schlussendlich nicht überzeugt hat. Sie bleiben weiterhin "anti" ihm gegenüber, auch wenn sie das nicht wirklich zugeben.
Er wird es schwer haben.

Übrigens steht zum Glück keine Wahl eines neuen Papstes nach dem Tod von Herrn Ratzinger an. Das ist auch immer ein heftiger Wettstreit alter Männer.

---


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


nach oben springen

#28

RE: Drama um Wahl des Sprechers des Repräsentantenhauses beendet

in Amerika 07.01.2023 11:54
von Findus | 2.444 Beiträge

Zitat von Anthea im Beitrag #27
Übrigens steht zum Glück keine Wahl eines neuen Papstes nach dem Tod von Herrn Ratzinger an. Das ist auch immer ein heftiger Wettstreit alter Männer.


Wer weiß, ob nicht auch Franziskus demnächst außer Dienst geht.


nach oben springen

#29

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 10.01.2023 13:04
von denker_1 | 1.591 Beiträge

Zitat von Teddybär

Nun kommt zudem raus, dass sie vorbestraft ist – wegen Sex-Videos. Quelle: blick.ch...



Ist ja gaaaannnnzzz schlimm! Sex Videos gedreht. Sich über die Pfaffen erhoben denen allein die Freuden des Sex gebühren, da haben sich sogar unsere KInder unterzuordnen. Ein normaler Mann darf aber eine Erwachsene Frau nicht mal daten. Das ist bereits sexistisch und frauenverachtend.

In was für eine scheiß verlogenen Welt leben wir bloß.

Betrunken kann sie natürlich nicht viel für den Prozess beitragen, aber dass die wegen Sex Videos als Zeugin ungeeignet ist, ist pure bigotte prüde Doppelmoral. Die hatten alle schon mal Sex in ihrem Leben.



zuletzt bearbeitet 10.01.2023 13:08 | nach oben springen

#30

RE: Der Herr der Lügen

in Amerika 10.01.2023 13:14
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat von denker_1 im Beitrag #29

Zitat von Teddybär

Nun kommt zudem raus, dass sie vorbestraft ist – wegen Sex-Videos. Quelle: blick.ch...



Ist ja gaaaannnnzzz schlimm! Sex Videos gedreht. Sich über die Pfaffen erhoben denen allein die Freuden des Sex gebühren, da haben sich sogar unsere KInder unterzuordnen. Ein normaler Mann darf aber eine Erwachsene Frau nicht mal daten. Das ist bereits sexistisch und frauenverachtend.

In was für eine scheiß verlogenen Welt leben wir bloß.

Betrunken kann sie natürlich nicht viel für den Prozess beitragen, aber dass die wegen Sex Videos als Zeugin ungeeignet ist, ist pure bigotte prüde Doppelmoral. Die hatten alle schon mal Sex in ihrem Leben.



Sorry, denker, du hinkst ein wenig der Zeit hinterher. Die Meldung auf die du dich beziehst ist "Schnee von gestern", denn sie stammt aus 2020.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 10.01.2023 13:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: