#1

Musik für die Ewigkeit

in Musik 02.05.2018 19:36
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Liebe Gemeinde,

das Leben ist nicht einfach. Derzeit mache ich wieder eine Phase voller Probleme durch. Grund ist meine verachtenswerte Eitelkeit und Arroganz.

Es ist meine Schuld....mea culpa !

Ich sehne mich nach einem Leben in Frieden und innerer Einsicht. Dazu muss ich mich selber überwinden und besiegen. Der Kampf gegen sich selber und seine inneren Eitelkeiten ist die schwerste Schlacht des Lebens.

Diese Musik des Komponisten Palestrina aus der Zeit der Renaissance hilft mir dabei. Zumindest ist das meine Hoffnung.

Diese Musik ist rein und makelfrei. Wenn ich sie höre, wünschte ich mir wieder eine christliche Gemeinschaft zu haben, der ich vor vielen Jahren den Rücken kehrte. Eine Gemeinschaft, die nur singt und sich aus allen anderem des Lebens heraushält.

Vor 15 Jahren habe ich in einer gregorianischen Schola in Hamburg bei der Aufführung mitgewirkt. Danach hatte mein Herz wochenlang Frieden.

Diese Musik ist für mich der Schlüssel. Ohne Hass. Ohne Vorurteile und böse Worte.

Und Musiker sind die Architekten des Himmels.

Möge der Segen unseres Schöpfers mit Euch allen sein !



denker_1 hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 02.05.2018 19:46 | nach oben springen

#2

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 04.05.2018 08:50
von woipe (gelöscht)
avatar

lieber sirporthos,

ich finde es immer wieder sehr erfrischend, welcherlei musik du uns hier auftischt.

im bereich der klassik sind eigentlich corelli, rameau, purcell, lully, bach aber auch die moderneren komponisten wie orff, rachmaninoff, dvorak, grieg, debussy, holst, sibelius, richard strauss, mussorgsky und smetana meine lieblinge.
die musik aus den zeiten vor dem barock kann ich nicht so genau benennen. ich habe für meinen teil festgestellt, dass vieles davon einfach unter der rubrik mittelaltermusik bzw. medieval music läuft. üblicher weise bekommt hier viel zu finden, was die "neue mittelalterliche welle" betrifft - also mittelalterbands, die mittelalterliche musik mit moderner musik kreuzen. das macht auch spaß - jede menge sogar. aber jetzt komme ich vom thema ab. ...
ich wollte dich hier um ein inspirationen fragen. jordi savall kenne ich bereits als jemanden, der sich mit "ernster" mittelalterlicher musik auseinandersetzt. das gefällt richtig gut, aber im grunde kenne ich mir hier nicht wirklich aus. über zum bleistift die landshuter hofmusiktage bekomme ich auch einiges mit, aber ich kenne mich nicht wirklich aus.
das hier gefällt mir zum bleistift sehr gut...


aber wenn du mir/uns hier im forum noch etwas nachhilfe geben kannst, wären wir sicher sehr dankbar. also ich bin es allemal.


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
denker_1 hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 04.05.2018 11:56
von Till (gelöscht)
avatar

@woipe

Diese CD wird dir sicher gefallen

https://www.discogs.com/Hesp%C3%A8rion-X...release/5769805


nach oben springen

#4

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 04.05.2018 13:05
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Moin lieber woipe,

man lernt immer dazu. Jordi Savall kannte ich bisher noch nicht. Sein Stil ist mittelalterlich spanisch geprägt. Diese Musik erreicht nicht die Komplexität von J.S.Bach. Aber das ist doch völlig egal. Er kann Gambe spielen. Ein Instrument, was heute fast ausgestorben ist. Wäre ich bei dem Konzert gewesen, so hätte ich mich beherrschen müssen, ruhig zu sitzen. Am liebsten hätte ich getanzt. Einen alten mittelalterlichen Tanz der "einfachen" Menschen. Eine Ciaconna würde passen.

Das ist eine Ciaconna von Falconieri:



Die Musiker haben so viel Spaß dabei. Wie das Auditorium dabei ruhig sitzen kann, verstehe ich nicht. Ich könnte meine Arme beherrschen, aber nicht meine Beine. Und meine Seele schon gar nicht.

Was Musik angeht bin ich völlig "moralisch" flexibel. Musik ist für Menschen, sie muss keinen komplexen Anforderungen gehorchen. Es zählt nur eines: Das Herz der Menschen erreichen und ihnen für einige Zeit die Sorgen nehmen.

Es gibt auch schöne zeitgenössische Musik...fern von Pop und Rock'n Rol, den ich auch mag.

Hier ist etwas von John Rutter. Ein keltischer Segen:



Hier ist die Harfe für mich wichtig.

Weißt Du wie schön es ist, bei einem Konzert ein Mädel mit langen Haaren zu sehen, was dieses Instrument zupft ? Für mich ist das der Himmel. Ja, für mich ist sie ein Engel.

Ich bin Organist und ich liebe die Kraft der alten Ladies (Orgeln), die in der Lage sind, einen Sturm zu entfachen und die Mauern der Kirche zum vibrieren bringen.

Aber es gibt noch viele andere Dinge, die mein Herz und meine Seele bewahren. Kraft und Stärke sind manchmal hilfreich.

Jedoch das Sanfte ist manchmal noch hilfreicher.


Bei dem Werk von Palestrina, seiner Missa Papae Marcelli, war jede Stimme nur doppelt besetzt bei unserer Aufführung. Ein falscher Ton von einem Sänger und es klang schräg. Es war viel Arbeit aber wir wurden reichlich entlohnt durch Seelenfrieden.

Hinter dieser Kompisotion steckt auch noch viel mehr als nur Wohlklang. Es gab damals einen Streit, nur noch Gregorianik zuzulassen und alle anderen mehrstimmigen Töne zu verbieten

Gott sei es gedankt, hat er den Papst überzeugt, davon Abstand zu nehmen.

Lieben Gruß aus Hamburg !



zuletzt bearbeitet 04.05.2018 13:10 | nach oben springen

#5

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 04.05.2018 13:55
von woipe (gelöscht)
avatar

lieber till,

besten dank - das hört sich gut an...
ist ja auch mit jordi savall... gell???


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#6

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 04.05.2018 14:10
von woipe (gelöscht)
avatar

lieber sirporthos,

dankedankedanke...

mit den harfinistinnen meinst du so was hier????


"nichts habe ich mir fester zum grundsatz gemacht, als meine lebensführung nicht nach euren vorurteilen zu gestalten." seneca
nach oben springen

#7

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 05.05.2021 20:36
von denker_1 | 1.591 Beiträge

@Sir Porthos:

Wunderschöne Musik. Rudolstadtverdächtig! Oder Dresdner Musikfestspiele!

Rudolstadt Festival: https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolstadt-Festival

Dresdner Musikfestspiele: https://www.dnn.de/Nachrichten/Kultur/Re...splittet-werden

Bei beiden kann man Musiker internationalen Ranges live erleben.


nach oben springen

#8

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 23.12.2022 17:43
von denker_1 | 1.591 Beiträge

@SirPorthos:
---------------------------
Wäre ich bei dem Konzert gewesen, so hätte ich mich beherrschen müssen, ruhig zu sitzen. Am liebsten hätte ich getanzt. Einen alten mittelalterlichen Tanz der "einfachen" Menschen. Eine Ciaconna würde passen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe in Deine Musikbeispiele mal rein gehört. Spricht auch mich ungeheuer an. Kennst Du die polnische Folk Gruppe Dikanda?

Hier ist ein Beispiel davon:

https://www.youtube.com/watch?v=6eYMHeEnPlY

Die habe ich auf dem TFF Rudolstadt im Jahr 2004 zum Ersten Mal gehört, danach noch mehrere Male. Auch in einem Theater. Zuerst wolte ich zu diesem Konzert nicht in dieses Theater gehen, aus dem gleichen Grund, da ich mich nur mit großer Mühe beherrschen kann, bei deren Musik nicht los zu tanzen. Habe mir dann hinterher erzählen lassen, wie es war. Die Menschen haben am Rand der Sitzreihen getantzt.



SirPorthos findet das Top
nach oben springen

#9

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 23.12.2022 19:54
von SirPorthos | 3.126 Beiträge

Moin !

Ich liebe Musik in allen Variationen.

Und das ist klasse !

Ich beurteile Musik so: Wenn ich nicht mehr ruhig sitzen kann und tanzen möchte, dann ist die Musik gut.

Musik ist nicht nur für Kathedralen und feine Konzertsäle. Obwohl ich das auch mag.

Es gibt auch ein Orgelwerk von J.S.Bach. Passacalgia in c-Moll. Höre auf den Bass. Es ist ein langsamer Schreit-Tanz:

https://www.youtube.com/watch?v=FAIT02mB9lo

Ich kann das auf der Orgel spielen. Leider hat niemand den Mut, zu tanzen.

Gesegnete Weihnachten !


Imperare sibi maximum bellum est


zuletzt bearbeitet 23.12.2022 19:56 | nach oben springen

#10

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 28.10.2023 13:55
von Anonymer Gutmensch | 39 Beiträge

Es dürfte ziemlich fehl am Platze sein, zu Brittens War Requiem zu tanzen. oder auch zur Winterreise. Trotzdem sind sie "gut". Daher muss ich Deine Definition ablehnen. Stockhausen hat, als er den Gesang der Jünglinge im Feuerofen komponierte, bestimmt nicht an die Tanzbarkeit gedacht und Luigi Nono bei Intoleranza auch nicht. Das sind zwar alles Avantgardemusiken, aber zur 5. von Beethoven habe ich auch noch nie einen tanzen gesehen.


It's good news week, someone dropped the bomb somewhere, contaminating atmosphere, blackening the sky - have you heard the news? What did they say? (Hedgehoppers Anonymus)
nach oben springen

#11

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 28.10.2023 15:31
von Anthea | 12.282 Beiträge

Zitat
Es dürfte ziemlich fehl am Platze sein, zu Brittens War Requiem zu tanzen. oder auch zur Winterreise. Trotzdem sind sie "gut".



Tanz ist ja nicht nur "hoppsassa". Es gibt auch den Ausdruckstanz, den man möglicherweise überall anbringen kann. Allerdings sind wohl manche Musikwerke lediglich zum Anhören gedacht. Und geeignet. Weil jegliche Ablenkung vom Eigentlichen, Wesentlichen, dem Eintauchen in die Stimmung durch die erzeugten Töne ablenken würde.


Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.
Mahatma Gandhi


zuletzt bearbeitet 28.10.2023 15:32 | nach oben springen

#12

RE: Musik für die Ewigkeit

in Musik 28.10.2023 16:57
von Dr. Yes | 1.241 Beiträge

Mich würde es stören, wenn Leute während eines Konzertes mit klassischer Musik anfangen zu tanzen. Mir hat es schon gereicht, als eine Frau, die hinter mir saß, angefangen hat mitzusingen.


Ще не вмерла України і слава, і воля
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Antisemitismus – der ewige Hass
Erstellt im Forum Naher und mittlerer Osten von Anthea
134 19.11.2023 17:55goto
von Meridian • Zugriffe: 8044
Musik zum Neujahr
Erstellt im Forum Musik von SirPorthos
0 02.01.2021 17:55goto
von SirPorthos • Zugriffe: 318
Keltische Musik
Erstellt im Forum Musik von SirPorthos
3 20.05.2019 14:03goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 167
Das Heidelberger Manifest - Der ewig fruchtbare Schoß…
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
23 21.03.2019 18:25goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 530
Verstorbene Musiker
Erstellt im Forum Gelebt und gestorben von kuschelgorilla
36 13.11.2020 21:08goto
von kuschelgorilla • Zugriffe: 891
Musik für eine alte Lady
Erstellt im Forum Musik von SirPorthos
4 22.01.2019 18:57goto
von SirPorthos • Zugriffe: 232
Schäuble - Der ewige Verlierer
Erstellt im Forum Deutschland von Anthea
2 17.10.2018 10:07goto
von Anthea • Zugriffe: 242
Lateinamerikanische Musik
Erstellt im Forum Musik von SirPorthos
11 03.05.2018 16:40goto
von woipe • Zugriffe: 192
Drum prüfe, wer sich ewig bindet.....
Erstellt im Forum Alles rd. um Familie, Jugend, Kriminalität, Gesetze, Sozialstaat uvm von Anthea
23 21.03.2018 11:46goto
von woipe • Zugriffe: 894

Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 204 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 49809 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: